Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Heisser Punktekampf in Bozen

In Bozen trifft am Sonntag er HCB Südtirol auf den EC-KAC. Bozen könnte mit einem Sieg den ersten Platz in der Qualification Round absichern, während der KAC bei einem Erfolg bis auf einen Punkt an die Südtiroler herankäme.

Der HCB Südtirol musste sich am Freitag beim EC-KAC denkbar knapp mit 2:3 geschlagen geben, hat aber bereits am Sonntag im Heimspiel gegen die Klagenfurter die Chance zur Revanche. Durch die Niederlage ist der Vorsprung der Südtiroler auf drei Punkte geschrumpft, bei einer erneuten Pleite würde der KAC bis auf einen Punkt herankommen. „Der Abstand zu unseren Verfolgern  ist nicht so groß wie es scheint, sodass jeder einzelne Punkt, den wir erzielen, uns der Playoff-Teilnahme einen Schritt näher bringt. In dieser Saison hatten wir unsere Schwierigkeiten gegen den KAC. Zwei knappe  Siege – zwei knappe Niederlagen und wenige Tore stehen zu Buche. Die Spiele in der Qualifikationsrunde sind für uns wie Playoff-Spiele. Es geht um alles oder nichts”, weiß auch Stürmer Rick Schofield.

Für den EC-KAC war der Heimsieg gegen Bozen immens wichtig, durch die gewonnen zwei Punkte entwickelte sich ein Zweikampf um den zweiten Platz der Qualification Round mit den Graz 99ers, bei einem weiteren Sieg in Bozen könnte man auch die Südtiroler in den letzten vier Spielen unter Druck bringen. „Wir spielten in dieser Woche bisher gutes Eishockey und wollen das auch am Sonntag beim Meister unter Beweis stellen. In Bozen haben wir in diesem Jahr bei beiden Auftritten gepunktet, aber jeweils im Shootout verloren, die Zeit ist reif für zwei Zähler. Unser Lineup ist derzeit sehr ausgeglichen, wir spielen durchgehend mit vier Blöcken und das gibt uns die Möglichkeit, den Level an Intensität ständig sehr hoch zu halten. Im Heimspiel gegen den HCB hat uns diese Konsequenz den Sieg gebracht, nun soll das auch auswärts klappen“, so Stürmer Luke Pither. Im Kader der Klagenfurter, bei denen Thomas Koch in Bozen sein 600. Spiel in der Erste Bank Eishockey Liga bestreiten wird, gibt es keine Verletzten.

6. Qualification Round:
Sonntag, 22. Februar 2015 (17:45 Uhr)
HCB Südtirol – EC-KAC
Schiedsrichter: VEIT/WARSCHAW, Johnstone, Schauer;

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen