Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Innsbruck gewinnt Westderby und Tabellenplatz

Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ startete das Jahr 2015 mit einem 3:0-Erfolg gegen den Dornbirner EC und zog in der Tabelle an den Bulldogs vorbei!

Mit neuer Entschlossenheit gingen die Cracks vom ersten Faceoff an ins West-Duell am Neujahrstag. Die Heimniederlagen zum Jahresabschluss sollten aus den Beinen getreten werden. Dornbirn erwischte bei den Haien den frischeren Start, musste jedoch zusehen wie der HC TWK Innsbruck nach den Startminuten ins Spiel fand. Bis der erste Treffer im Mitteldrittel gefallen war, sorgte DEC Goalie Nathan Lawson für den einzigen richtigen Hingucker im ersten Abschnitt. Der Schlussmann nahm sein Pendant im HCI-Tor mit einem Heber über das gesamte Spielfeld selbst auf den Prüfstand. Adam Munro blieb einem Lapsus fern, konnte den Puck unter sich begraben.

Nach Wiederbeginn machte „Hai“ Munro im Minutentakt Chance um Chance der Bulldogs zunichte. Die Tore fielen dann auf der anderen Seite: Nach einem Gewaltschuss von Nick Ross (31.) setzte Jeff Ulmer den Abpraller in den leeren Kasten. Im Powerplay assistierte der Torschütze dann Andreas Valdix, der mit seinem achten Saisontreffer die 2:0-Führung markierte. Die Vorarlberger hingegen vergaben eine Vielzahl an Möglichkeiten: Wie schon im letzten Spiel scheitere Jonathan D’Aversa am Torpfosten und dem vermeintlichen Anschlusstreffer verwehrte der Videobeweis die Gültigkeit. Selbstsicher spielten die Hausherren die Partie mit dem 2-Tore-Vorsprung im Rücken souverän zu Ende. Roland Kaspitz (59./EN) erhöhte per empty-net zum 3:0-Endstand.

Do, 01.01.2015: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – Dornbirner Eishockey Club 3:0 (0:0,2:0,1:0)
Schiedsrichter: ERD/GRABER; Zuseher: 2.000
Tore HCI: Ulmer (31.), Valdix (35./pp), 3:0 Kaspitz (59./EN)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen