Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Innsbrucker starten Auswärtstour in Wien

Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ bestreitet innerhalb einer Woche vier Auswärtsspiele in Wien (Fr), Salzburg (So), Villach (Di) und Dornbirn (Do)! Die Capitals, die seit dem Liga-Comeback der Haie 2012/13 alle neun Duelle mit dem HCI gewannen, haben nun drei Mal Heimvorteil.
Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ startet seine Österreich-Tour am Freitag in Wien! Danach warten auf die Haie innerhalb einer Woche drei weitere Auswärtsspiele in Salzburg (So), Villach (Di) und Dornbirn (Do)! Heimvorteil genießen hingegen in den nächsten Runden die UPC Vienna Capitals, die mit Innsbruck (Fr), Linz (So) und Klagenfurt (Fr, 31. Oktober) nun innerhalb von acht Tagen ebenfalls drei Österreicher Klubs als Gegner haben.

Die Wiener feierten zuletzt fünf Siege in Folge und sind seit dem Liga-Comeback des HCI 2012/13 gegen die Haie in neun Duellen ungeschlagen! Nachdem die Wiener vier Mal in Folge mit 2:1 gewonnen hatten, gelang dem Leader zuletzt in Villach sogar ein 3:0-Shut-out-Sieg, der damit seine Defensiv- und Auswärtsstärke unterstrich. Aber auch die Innsbrucker Haie reisen mit einem Erfolgserlebnis nach Wien, besiegten zuletzt im „Westderby“ den Dornbirner EC knapp mit 3:2 nach Penaltyschießen. Für Stürmer Kris Beech ist es zudem die erste Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Im Vorjahr bestritt der Kanadier sieben Spiele für die Caps und scorte dabei sechs Punkte. Heuer hält er ebenfalls bei sechs Zählern für die Haie.

Stimmen zum Spiel:
Florian Iberer, Verteidiger der UPC Vienna Capitals: „Innsbruck ist eine komplett andere Mannschaft geworden, hier hat Christer Olsson eine hervorragende Arbeit geleistet. Wir haben schon im Hinspiel gesehen, dass es nicht leicht ist gegen die Haie zu bestehen. Wir wollen aber auch das zweite Saisonaufeinandertreffen gewinnen“.

Johan Björk, Verteidiger HC TWK Innsbruck „Die Haie“, weiß: „Der Sieg gegen Dornbirn war sehr wichtig für unser Selbstvertrauen. Jetzt wartet ein ganz schweres Programm auf uns. Es ist eine schöne Herausforderung. Wien ist natürlich Favorit. Wir werden hart arbeiten müssen.“

Personelles:
Die Innsbrucker Haie müssen ohne Marcus Olsson und Benedikt Schennach (beide verletzt) die Reise in die Bundeshauptstadt antreten. Bei den Capitals fehlen weiterhin Benoit Gratton, Patrick Peter und Hugh Jessiman.

Freitag, 24. Oktober 2014 (19:15 Uhr)
UPC Vienna Capitals – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ (076)
Schiedsrichter: M. NIKOLIC, SIEGEL, Rakovic, Smeibidlo
Bisherige Saisonduelle:
21.09.2014: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – UPC Vienna Capitals 2:3 (1:0,0:2,1:1)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen