Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

KAC bezwingt auch Meister Bozen

KAC-Fans können wieder jubeln KAC-Fans können wieder jubeln

Der EC-KAC kann sich in einem spannenden und abwechslungsreichen Spiel gegen den regierenden Meister HCB Südtirol mit 2:1 durchsetzen und feiert den zweiten Sieg an diesem Wochenende.

Im Spiel zwischen dem EC-KAC und dem regierenden Meister, dem HCB Südtirol, gingen beide Mannschaften von Beginn weg ein sehr hohes Tempo mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Heimischen hatten gleich nach drei Minuten die große Chance in Führung zu gehen, spielten 96 Sekunden lang mit zwei Mann mehr auf dem Eis, doch die Abwehr der Gäste stand sicher und verhinderte einen frühen Verlusttreffer. Die Bozener wirkten bis zur Mitte des zweiten Drittels als das etwas aktivere Team, erspielten sich einige gute Chancen, konnten diese aber nicht in Tore ummünzen. In der 30. Minute gelang schließlich Jean Francois Jacques das erlösende 1:0 für die Rotjacken. Mit diesem Treffer tankten die Rotjacken offensichtlich viel Selbstvertrauen, spielten von diesem Zeitpunkt befreiter und übernahmen immer mehr das Kommando in diesem Spiel.

Philip De Simone vergab kurz nach der zweiten Pause einen Penalty für die Gäste und damit auch den Ausgleich. Besser machte es Jamie Lundmark, der 13 Minuten vor dem Ende des Spiels das 2:0 für die Klagenfurter erzielen konnte. Doch die Südtiroler schlugen postwendend zurück, Alexander Egger verkürzte in der 51 Minute und sorgte damit für eine spannende Schlussphase. 45 Sekunden vor dem Ende nahmen die Südtiroler noch Goalie Jaro Hübl vom Eis, doch der KAC ließ nichts mehr anbrennen und brachte die knappe Führung über die Zeit.

EC-KAC – HCB Südtirol 2:1 (0:0,1:0,1:1)
Schiedsrichter: KINCSES/NIKOLIC, 3.967 Zuschauer;
Tore KAC: Jacques (30.), Lundmark (47.);
Tor HCB: Egger (51.);

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen