Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

KAC feiert Heimsieg und Schumnig Rückkehr

KAC gegen Innsbruck. Foto: Wilhelm Valentin/Eishockey.org

Je vier Spiele hatten der EC-KAC und der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ zuletzt verloren. Beide Teams wollten diesem Negativlauf ein Ende setzen. Beim (Rekord-)Meister kehrten für dieses Vorhaben mit Johnny Lammers, „MVP“ Jamie Lundmark, Tyler Spurgeon, Colton Fretter und David Schuller gleich fünf Leistungsträger ins Line-up zurück. Die Rotjacken erwischten vor eigenem Publikum einen Traumstart, gingen nach nur 36 Sekunden durch einen Schuss von Mike Siklenka aus der Halbdistanz 1:0 in Führung. Auch in weiterer Folge geigte der Meister auf und schraubte seine Führung bis zur ersten Pause durch Treffer von Joe Reichel (13.), Florian Iberer (15.) und Thomas Pöck (17.) auf 4:0 hinauf. Von den Innsbrucker Haien hingegen ging keine echte Gefahr aus.

Im zweiten Drittel schaltete der EC-KAC einen Gang zurück, blieb aber dennoch die dominante Mannschaft. Bei einigen weiteren guten Chancen von Tyler Scofield und Company fehlte jedoch der letzte Nachdruck. Innsbruck konnte nach vorne weiterhin kaum Akzente setzen.

Im letzten Drittel spielten Thomas Koch und Co. den Sieg sicher heim. Maximilian Isopp gelang mit einem Fernschuss sogar noch das 5:0 (45.). Im Finish war den Tirolern zumindest noch der Ehrentreffer gegönnt: Nachdem Justin Donati nach schönem Doppelpassspiel mit Bruder Tyler zunächst nur die Stange traf, war in der 57. Minute Benedikt Schennach nach Zuspiel von Tyler Donati erfolgreich.

Der Meister kehrte mit dem 5:1-Sieg nach vier Niederlagen wieder auf die Siegerstraße zurück. Mit Mike Siklenka, Johannes Reichel (als Stürmer aufgeboten), Flo Iberer, Thomas Pöck und Maximilian Isopp trafen für den EC-KAC fünf Verteidiger. Für die Innsbrucker Haie war es hingegen die fünfte Niederlage in Folge. Bereits am Samstag (17:30 Uhr) gastieren die Tiroler im Kellerderby in Ljubljana.

Verteidiger Martin Schumnig wird  wieder Dress des EC-KAC überstreifen

Nach seiner raschen Rückkehr aus Nordamerika wurde heftig über ein Comeback beim EC-KAC spekuliert, nun ist es fix: Der Klagenfurter Verteidiger Martin Schumnig kehrt in den Kader des Rekordmeisters zurück. Dies wurde heute am Rande des EBEL-Spiels gegen den HC Innsbruck (5:1) fixiert. Der 24-Jährige wird schon jetzt wieder mit der Mannschaft trainieren. Geht die Anmeldung rasch über die Bühne, kann Schumnig die Rotjacken bereits am Sonntag in Znojmo verstärken!

KAC – INNSBRUCK 5:1

(4:0 0:0 1:1)
Schiedsrichter: KELLNER/SIEGEL, 3.974 Zuseher
Tore: Siklenka (1.), Reichel (13.), Iberer (15.), Pöck (17.), Isopp (45.) bzw. B. Schennach (57.)

SALZBURG – VIENNA 3:1

(0:0 0:0 3:1)

GRAZ – ZNOJMO 4:1

(2:0 1:1 1:0)

LINZ – DORNBIRN 4:1

(2:0 2:0 0:1)

BOZEN – VSV 4:1

(1:0 3:0 0:1)

 

Kommentar verfassen