Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

KAC gewinnt Torfestival gegen DEC

Der EC-KAC siegte in Dornbirn klar 7:2 und feierte den ersten Auswärtserfolg dieser Saison und den ersten Sieg unter Neo-Coach Doug Mason.

Mit Dornbirn und dem KAC trafen Freitagabend zwei unter Druck geratene Teams im Messestadion aufeinander, die zuletzt nur durchwachsene Leistungen zeigten. Die Kärntner schienen damit aber besser umgehen zu können und überraschten die Hausherren mit gleich drei Toren in den ersten 10 Minuten. Jamie Lundmark (2.) und Jean-Francois Jacques (3.) trafen innerhalb von 63 Sekunden, Thomas Koch (10./pp1) legte wenig später in Überzahl für den KAC nach. Nachdem ersten Schock besannen sich die Bulldogs jedoch wieder ihrer Stärken und kämpften sich zurück ins Spiel. Die Bemühungen der Vorarlberger trugen noch im Startdrittel Früchte, Andy Sertich (17./pp1) konnte nach perfekter Kombination von Justin DiBenedetto und Chris D‘Alvise zum 1:3 abstauben.

Beide Teams legten auch im Mittelabschnitt den „Vorwärtsgang“ ein, zeigten tolles Offensivhockey. Chris D’Alvise (28.) brachte den DEC auf 2:3 heran, doch die Gäste – bei denen Neo-Trainer Doug Mason die Angriffslinien verändert hatte – antworteten postwendend mit dem vierten Treffer durch Stefan Geier (30.). Der KAC blieb am Drücker und stellte noch vor der zweiten Pause eine komfortable Führung her. Thomas Hundertpfund (37.) traf zum 2:5 nachdem David Madlener im DEC-Gehäuse verletzt wurde. Im Schlussdrittel ersetzte Michael Murphy dann Madlener im Tor, womit Headcoach Dave MacQueen kurioserweise im dritten Spiel hintereinander zu einem Goaliewechsel gezwungen war. Die Dornbirner nahmen in den Schlussminuten zu viele Strafen und sich damit selbst aus dem Spiel. Weitere KAC-Treffer waren die Folge, Jan Urbas (52./pp1) und Manuel Geier (52./pp1) erhöhten das Score auf 2:7. Dabei blieb es.

Fr, 17.10.2014: Dornbirner Eishockey Club – EC-KAC 2:7 (1:3, 1:2, 0:2)
Schiedsrichter: Gamper, Nikolic; Zuseher: 2150
Tore DEC: 1:3 Sertich (17./pp1), 2:3 D‘Alvise (28.)
Tore KAC: 0:1 Lundmark (3.), 0:2 Jacques (4.), 0:3 Koch (10./pp1), 2:4 Geier St. (30.), 2:5 Hundertpfund (37.), 2:6 Urbas (52./pp1), 2:7 Geier M. (52./pp1)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen