Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

KAC kann wieder siegen

Der EC KAC gewann gegen die Moser Medical Graz99ers mit 2:0. Zweifacher Torschütze war John Lammers. Rene Swette feierte ein Shutout.

Begegnungen zwischen dem EC KAC und den Moser Medical Graz99ers sorgten in der Vergangenheit oftmals für viel Feuer am Eis. Dieses Spiel war im ersten Drittel von eher vorsichtigem Handeln auf beiden Seiten geprägt. Beide Teams hielten sich mit wirklich nennenswerten Chancen zurück, ebenso mit Strafen. Lediglich Stefan Lassen auf Seiten der 99ers musste ein Mal für zwei Minuten in die Kühlbox. Der KAC konnte die nummerische Überlegenheit – wie so oft – nicht nutzen. Damit gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die erste Drittelpause.
Erst gegen Mitte des zweiten Spielabschnittes hatte der KAC die erste große Chance auf den Führungstreffer. Johannes Reichel und Colton Fretter fuhren zwei gegen eins aufs Grazer Tor. Reichel entschied sich, anstatt auf den frei mitfahrenden Fretter zu passen, für einen Schuss, der über das Tor ging. Als Alexandre Picard bei den Grazern auf der Strafbank saß, kassierten die Klagenfurter fast einen Shorthander. Olivier Latendresse erkämpfte sich die Scheibe. Klagenfurtes Schlussmann Rene Swette konnte mit der Maske retten. Das wars dann mit den besseren Chancen auf beiden Seiten. Der KAC hatte in Überzahl mächtig Probleme, sein Spiel zu machen. Die Grazer störten früh und ließen dem KAC kaum Raum, ein Powerplay aufzuziehen.

Lammer Doppelpack bringt KAC den Sieg
Der Beginn des letzten Spielabschnitts war geprägt von steirischer Defensivhaltung und Kärntner Unvermögen. Der KAC konnte keines seiner Powerplays nutzen. Erst dank eines Schnitzers von 99ers Tormann Sebastian Stefaniszin ging der KAC in Führung. Der Torhüter wollte hinter seinem Kasten die Scheibe stoppen. Thomas Koch fuhr dazwischen, erkämpfte die Scheibe und spielte sie vor das Tor. John Lammers war zur Stelle und brauchte den Puck nur ins leere Tor befördern. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit nahm 99ers Trainer Petri Matikainen seinen Torhüter aus dem Kasten. Mit sechs Mann versuchten die Grazer noch den Ausgleich zu erzwingen. Daraus wurde nichts. Lammers kam abermals an die Scheibe und beförderte sie 55 Sekunden vor Spielende zum zweiten Mal ins leere Tor. Damit war der 2:0 Sieg des KAC perfekt. Swette feierte ein Shutout.

1.12.2013: EC-KAC – Moser Medical Graz99ers 2:0 (0:0,0:0,2:0)
Schiedsrichter: BERNEKER/SMETANA, 4.587 Zuschauer
Tore KAC: Lammers (47./60.);

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen