Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

KAC-Manager Klaus Resei muss gehen

Die Spatzen, oder besser gesagt die Journalisten von Krone & Co, pfiffen es bereits von den Dächern. Jetzt ist es fix: Der EC-KAC und sein umstrittener Manager Klaus Resei gehen getrennte Wege.

Noch vor Kurzem wurde von offizieller Seite die gute Arbeit von Klaus Resei in einer Vorstandssitzung anerkannt, dennoch hat die KAC-Führung nun einvernehmlich die Entscheidung gefällt, künftig getrennte Wege zu gehen. Um in der Öffentlichkeit aufgrund eines möglichen neuen Präsidenten keine Diskussion rund um einen Managerwechsel aufkommen zu lassen, trennen sich der EC-KAC und Klaus Resei nach beidseitiger Überlegung einvernehmlich.

Kommentar verfassen