Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

KAC siegt endlich

Der EC-KAC siegte heute beim HC Orli Znojmo mit 4:3 und feierte damit seinen ersten Sieg im November.
Der HC Orli Znojmo startete besser ins Spiel und zeigte einmal mehr seine Powerplay-Stärke, als Peter Pucher ein Zuspiel von Adam Havlik zur frühen Führung verwertete. Der EC-KAC nützte aber seinerseits eine Überzahl durch Luke Pither zum 1:1. Nach Wiederbeginn gingen die Kärntner dann sogar 2:1 in Führung, als Jean-Francois Jacques einen Rebound nach einem abgefälschten Schuss von Luke Pither nach einem 3-gegen-2-Break versenkte. Aber die Antwort der Tschechen folgte nur zwei Minuten später: Nach Zuspiel von Adam Havlik traf Martin Podesva in Überzahl aus spitzen Winkel. Havlik (Break) and Podesva (erneut aus spitzen Winkel) vergaben danach guten Chancen auf die neuerlichen Führung der Tschechen. Das sollte sich rächen. Gleich nach Wiederbeginn brachten Jean-Francois Jacques und Patrick Harand den Rekordmeister nämlich mit einem Doppelschlag auf die Siegerstraße. Ab diesem Zeitpunkt fokussierte sich der KAC auf die Defensive. Znojmo versuchte zwar nochmals zurückzukommen, den „Roten Adlern“ gelang aber in Überzahl nur noch durch einen Handgelenksschuss von Jakub Grof das 3:4. Für den EC-KAC war es der erste Sieg im November, während die Tschechen nach sieben Spielen wieder einmal verloren.

Di, 25.11.2014: HC Orli Znojmo – EC-KAC 3:4 (1:1,1:1,1:2)
Referees: BABIC/GEBEI; Zuseher: 2.402
Tore Znojmo: Pucher (9./pp), Podesva (27./pp), Grof (59./pp)
Tore Klagenfurt: Pither (15./pp), Jacques (25., 44.), Harand (46.)

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen