Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

KAC will die nächsten Punkte holen

Der HCB Südtirol trifft am Sonntag auf den wieder erstarkten EC-KAC und will nach dem Auswärtssieg beim VSV gegen Klagenfurt nachlegen.

Der Auswärtssieg am Freitag beim EC VSV war wie Balsam auf die Wunden des HCB Südtirol, der am Sonntag den zweiten Kärntner Verein, den EC-KAC, zu Gast hat. Aber auch bei den Klagenfurtern zeigt die Leistungskurve, seitdem U20-Trainer Alexander Mellitzer interimistisch das Ruder übernommen hat, nach oben. Drei Punkte aus den letzten zwei Spielen bestätigen das. Trotzdem wollen die Südtiroler mehr auf sich schauen, den positiven Schwung in das Heimspiel mitnehmen und in der Tabelle mit einem Sieg einen weiteren Schritt nach vorne machen. „Ich glaube uns wird am Sonntag ein hartes Spiel erwarten. Beide Mannschaften, der KAC und wir, sind nicht nach Wunsch in die Saison gestartet. Das Saisonziel haben sich beide Mannschaften hoch gesteckt. Wir wollen jetzt einfach in jedem Spiel punkten und werden alles daran setzten auch gegen den KAC zwei Punkte zu holen“, so Markus Gander.

Der KAC will am Sonntag gegen Bozen den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren und auch im dritten Spiel in Folge punkten. Am Montag werden die Klagenfurtern ihren neuen Headcoach präsentieren, für Interimscoach Alexander Mellitzer ist das Spiel in Südtirol somit das letzte als KAC-Coach: „Wir reisen nach Bozen, um dort zwei Punkte zu machen. In den letzten beiden Partien haben wir nach hinten sehr gut gespielt und nur sehr wenige Konter zugelassen. Der HCB wird vor eigenem Publikum sicher aggressiv und giftig aus der Kabine kommen, darauf sind wir vorbereitet. Im Videostudium haben wir festgestellt, dass der Titelverteidiger heuer durchaus an der einen oder anderen Stelle verwundbar ist. Gelingt es uns, das zu nutzen, bin ich optimistisch, dass es mit dem ersten Auswärtssieg der Saison klappt.“

Neben dem Langzeitverletzten David Schuller steht auch hinter den Einsätzen von Luke Pither und Mike Siklenka ein Fragezeichen. Kim Strömberg gastiert mit dem EC-KAC erstmals bei seinem Ex-Klub, mit dem er letzte Saison Meister wurde.

HCB Südtirol – EC-KAC (18:45 Uhr)
Schiedsrichter: BERNEKER, KELLNER, Nothegger, Johnstone;

Quelle: EBEL

Kommentar verfassen