Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

KAC will im Grazer – Bunker vieles gut machen

Neuverpflichtung Oliver Setzinger will beim KAC die Wende einleiten © Rudolf Beranek Neuverpflichtung Oliver Setzinger will beim KAC die Wende einleiten © Rudolf Beranek

Die Moser Medical Graz99ers empfangen am Donnerstag den EC-KAC.

Während die Steirer alle drei Spiele im November gewinnen konnten, ist der Rekordmeister in diesem Monat als einziges Team noch ohne Sieg und ohne Punkte. In der Murstadt erwartet man sich erstmals in dieser Saison ein ausverkauftes Haus!

Völlig konträr verlief die Rückkehr aus der Nationalteam-Pause für die Moser Medical Graz99ers und den EC-KAC: Während die Steirer ihre beiden Spiele in Linz (5:4) und Szekesfehervar (5:2) gewannen, blieben die Rotjacken in ihren beiden Heimspielen gegen Innsbruck (3:7) und Salzburg (3:5) ohne Punkt. Nach dem International Break bzw. im November sind nur mehr zwei Teams unbesiegt: Außer der Truppe von Todd Bjorkstrand gelang dieses Kunststück nur dem HC Orli Znojmo. Der EC-KAC hingegen ist als einziger Klub in diesem Monat noch ohne Sieg und ohne Punkte, verlor alle drei Spiele! In 180 Minuten mussten die Klagenfurter gleich 16 Treffer hinnehmen, während man nur sechs Mal traf. In den ersten 20 Minuten haben die Klagenfurter bereits vier Spiele in Folge nicht mehr getroffen…

Die Klagenfurter haben im Bunker also einiges gut zu machen, feierten in dieser Saison erst sechs Siege und haben das erste Duell mit den 99ers verloren. Außerdem wollen Thomas Koch und Co. den Rückstand auf die Top 6 verkürzen. Die 99ers hingegen gehen nach den letzten Erfolgen mit jeder Menge Selbstvertrauen in das „Packderby“ und wollen ihren guten Run weiter fortsetzen: Die Steirer feierten zuletzt drei Siege am Stück und konnten ihre letzten drei Heimspiele gewinnen. Gegen den EC-KAC taten sich Olivier Latendresse und Co. daheim zuletzt aber schwer: Der Tabellenzehnte konnte nämlich die letzten beiden Auftritte beim Tabellendritten in Graz für sich entscheiden. Die Stimmung im Bunker wird jedenfalls bestens sein, denn erstmals in dieser Saison sollte der Bunker ausverkauft sein!

Stimmen zum Spiel:

Rupert Strohmeier, Stürmer der Moser Medical Graz99ers: „Wir freuen uns vor hoffentlich ausverkauftem Haus zu spielen. Gegen den KAC ist es immer ein besonderes Spiel. Wir müssen unser System spielen und uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Der KAC hat einen sehr ausgeglichenen Kader und ist nie zu unterschätzen.“

Patrick Harand, Stürmer des EC-KAC: „Gegen Graz wird es darauf ankommen, dass wir so spielen, wie in den beiden ersten Abschnitten gegen Salzburg am Sonntag. Das bedeutet, wir müssen die Zweikämpfe suchen und auch gewinnen. Vor allem aber müssen wir unsere Powerplay-Chancen besser nutzen. Die 99ers haben bisher eine gute Saison gespielt, das wird keine leichte Partie, aber wir müssen uns als Mannschaft beweisen.“

Personelles:

Der EC-KAC muss ohne David Schuller und Kim Strömberg die Reise über die Pack antreten. Außerdem zittert man in Klagenfurt um den Einsatz von Thomas Hundertpfund. Bei den Steirern kann Daniel Woger (verletzt) nicht eingesetzt werden.

Donnerstag, 20. November 2014 (19:15 Uhr, live bei LAOLA1.tv)
Moser Medical Graz99ers – EC-KAC
Schiedsrichter: PIRAGIC, TRILAR, Kaspar, Rakovic

Bisherige Saisonduelle:
28.09.2014: EC-KAC – Moser Medical Graz99ers 1:2 n.V. (1:0,0:0,0:1,0:1)

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen