Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Kampf der Sieglosen geht an Caps

Rafael Rotter © Martin Beranek Rafael Rotter © Martin Beranek

Die UPC Vienna Captitals stoppten ihre Niederlagenserie von sieben Spielen und besiegten den EC VSV 2:0. Villach blieb zum elften Mal in Folge sieglos.

Die Gastgeber übernahmen von Beginn weg das Kommando und schnürten die Villacher regelrecht in ihrem Verteidigungsdrittel ein. Goalie Jean Philippe Lamoureux konnte aber sämtliche Einschussmöglichkeiten der Wiener entschärfen. Nach zehn Minuten bekam der Keeper auch noch die Unterstützung seiner Torstange, als ein Schuss von Sven Klimbacher nur am Metall landete. Die einzige nennenswerte Aktion der Adler in den ersten 20 Minuten konnte Klemen Pretnar verbuchen, dessen Versuch knapp am Gehäuse von Matt Zaba vorbei strich.

Nach Wiederbeginn fand der EC VSV etwas besser ins Spiel, das Tor erzielten dennoch die Hausherren. Matt Watkins fälschte einen Schuss, unhaltbar für Lamoureux, zum 1:0 ab. Im Anschluss waren die Caps wieder am Drücker, Lamoureux und die Villacher Hintermannschaft waren aber am Posten. Die Adler hatten ihre beste Phase im bisherigen Spiel kurz vor der zweiten Pause und wiederum war es Pretnar, der mit seinem Versuch nur knapp an Zaba scheiterte.

Zu Beginn des Schlussdrittels fand John Lammers die große Möglichkeit zum Ausgleich vor, sein Rückhandschuss verfehlte aber sein Ziel. Auf der Gegenseite war es Jonathan Ferland, der bei seinem Solo in Unterzahl Lamoureux nicht bezwingen konnte. Nachdem Pretnar zuerst nur die Stange getroffen hatte, machten die UPC Vienna Capitals auf der Gegenseite alles klar. Peter MacArthur sorgte mit seinem Treffer aus kurzer Distanz für die Entscheidung. Die Caps beendeten damit ihre sieben Spiele währende Negativserie, der VSV musste die elfte Niederlage in Folge einstecken. Beide Teams haben keine Chance mehr auf Platz 4 und Heimrecht im Viertelfinale!

Erste Bank Eishockey Liga, 9. Pick-Round:
So, 01.03.15: UPC Vienna Capitals – EC VSV 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
Schiedsrichter: SMETANA/VEIT; 4.350 Zuseher
Tore VIC: Watkins (27.), MacArthur (55.)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen