Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Kampf um die „rote Latarne“

Der HDD Telemach Olimpija Ljubljana empfängt am Freitag in der Qualification Round den HC TWK Innsbruck „Die Haie“. Bei einer Niederlage würden die Slowenen die Meisterschaft als Letzter beenden.

Der HDD Telemach Olimpija Ljubljana und der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ machen heuer den letzten Platz unter sich aus. Am Freitag treffen die beiden Teams am Tivoli zum sechsten und letzten Mal in dieser Saison aufeinander. Sollten die Slowenen als Verlierer das Eis verlassen, würden sie die Meisterschaft definitiv als Letzter beenden, ansonsten ist die Entscheidung vertagt. Die Tabelle sieht die Österreicher derzeit mit sechs Punkten auf Platz 11, die Slowenen folgen vier Punkte dahinter am letzten Platz. Danach stehen für beide Teams nur noch zwei Spiele am Programm, ehe es in den vorzeitigen Urlaub geht.

Im Saisonduell haben die Slowenen mit 4:1-Siegen klar die Nase vorne, gewannen die letzten vier Begegnungen. Gegen die Innsbrucker Haie feierten Ales Music und Co. vor zehn Tagen mit 4:1 in Innsbruck auch ihren letzten Sieg, seither blieben die grünen Drachen allerdings vier Mal in Folge ohne Punkte und erzielten dabei nur drei Tore, bei gleich 15 Gegentreffern! Die Innsbrucker Haie hingegen reisen mit einem Erfolgserlebnis nach Slowenien. Die Österreicher gewannen drei ihrer letzten vier Partien und dies obwohl man in 250 Minuten nur acht Treffer erzielte, was zugleich für eine starke Defensivleistung spricht. Zuletzt feierte die Truppe von Christer Olsson am Dienstag einen 4:3-Comeback-Sieg im Westderby gegen den Dornbirner EC. Ihr einziger Erfolg gegen die Slowenen gelang den Haien mit 3:0 im ersten Saisonduell in Ljubljana.

Stimmen zum Spiel:
Matej Hocevar, Stürmer HDD Telemach Olimpija Ljubljana: „Unser Ziel ist es nicht Letzter zu werden. Wir werden daher alles geben, um Innsbruck zu Hause zu besiegen und so an den Haien dran zu bleiben!“

Benedikt Schennach, Stürmer HC TWK Innsbruck „Die Haie“: „Wir hätten uns aufgeben können, doch das haben wir nicht getan. Im Gegenteil. Wir kämpfen jedes Spiel und wollen immer gewinnen. Das gilt auch für die Partie in Ljubljana.“

8. Qualification Round:
Freitag, 27. Februar 2015 (19:15 Uhr)
HDD Telemach Olimpija Ljubljana – HC TWK Innsbruck „Die Haie“
Schiedsrichter: KINCSES, M. NIKOLIC, Nagy, Nothegger

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen