Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Kampf um Platz eins in der Pick-Round

Michael Ouzas-©-EHC-Liwest-Black-Wings-Linz-Eisenbauer Michael Ouzas-©-EHC-Liwest-Black-Wings-Linz-Eisenbauer

Der EHC LIWEST Black Wings Linz empfängt am Freitag im Duell um Platz eins in der Pick-Round Leader EC Red Bull Salzburg.

Der EHC LIWEST Black Wings Linz und Leader EC Red Bull Salzburg spielen derzeit in einer eigenen Liga! Das Duo hat sich in der Tabelle der Pick-Round nach vier Runden von ihren Verfolgern bereits deutlich abgesetzt! Dieses Wochenende treffen die beiden Mannschaften nun gleich zwei Mal innerhalb von nur 48 Stunden aufeinander und kämpfen um die Nummer 1 Position in der Erste Bank Eishockey Liga. Teil 1 steigt am Freitag in Linz, das Retourspiel folgt am Sonntag (live bei ServusTV) in Salzburg.

Duell der besten Offensive und Defensive

Die beiden Teams sind derzeit das Mass der Dinge! Beide Vereine sind in der Zwischenrunde noch ungeschlagen! Die Black Wings gewannen sogar die letzten sieben Spiele. Auch die Red Bulls sind im Feber noch unbesiegt und verließen zuletzt fünf Mal in Folge als Sieger das Eis. Außerdem erzielte das Spitzenduo bisher die meisten Treffer und kassierte auch die wenigsten Gegentreffer. Die Oberösterreicher bejubelten in 240 Minuten schon 18 Tore, die Bullen waren bisher 16 Mal erfolgreich. Beide Teams mussten zudem erst sechs Treffer hinnehmen. Linz ist sogar seit 124 Minuten ohne Gegentor, beim 6:0 über Villach und beim 3:0 in Szekesfehervar gelang Mike Ouzas ein Shut-out. „Wir haben einige Fehler gemacht, doch Mike Ouzas spielt derzeit überragend und hielt seinen Kasten gegen zwei offensiv starke Teams sauber!“, so Trainer Rob Daum.

Die zwei Gipfeltreffen an diesem Wochenende bieten auch schon einen Vorgeschmack auf die Post-Season und könnten bereits eine Vorentscheidung im Kampf um Platz 1 nach dem Grunddurchgang bringen. Bis zum Start in die Play-offs stehen nur noch sechs Runden auf dem Programm. Aktuell führt der EC Red Bull Salzburg die Rangliste mit zwölf Zählern einen Punkt vor den Black Wings an. Im Saisonduell haben aber die Black Wings mit 3:1-Siegen die Nase vorne, dennoch sieht der 57-jährige Kanadier den Leader als Favorit. „Alle Mannschaften sind stark, aber die Red Bulls sind das beste Team und das wird jeder unterschreiben. Unser Spiel ist noch nicht ganz perfekt, daher wollen wir die nächsten sechs Runden bis zum Start der Play-offs dazu nützen, um unser bestes Spiel zu finden. Wir wollen gegen Salzburg gutes Eishockey zeigen und ihnen Paroli bieten.“  Die ersten beiden Saisonduelle des Spitzenduos auf Linzer Eis waren hart umkämpft und endeten mit 2:1 und 2:0 für die Black Wings. In Salzburg erwartet man sich daher einen schweren Gang nach Linz: „Es wird eine harte Woche für uns. Die Black Wings spielen sehr gutes Eishockey, sie sind in der Zwischenrunde ebenfalls noch ungeschlagen! Es ist daher ein guter Test für uns: Aber auch wir spielen zurzeit sehr solide und sind mit unseren Leistungen sehr zufrieden. Daran wollen wir weiterhin anschließen. Wir wollen zeigen, dass wir zu Recht nach dem Grunddurchgang an erster Stelle waren.“, berichtete Salzburg’s Verteidiger Dominique Heinrich.

5. Pick-Round:
Freitag, 20. Februar 2015 (19:15 Uhr)
EHC LIWEST Black Wings Linz – EC Red Bull Salzburg
Schiedsrichter: BERNEKER, SMETANA, Kaspar, Schauer

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen