Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Kann Andreas Nödl den KAC aus dem Tief befreien?

Foto: Wilhelm Valentin/Eishockey.org

Der EC-KAC durfte im 301. Kärntner Derby nur eine frühe Führung bejubeln, musste sich am Ende mit 1:4 geschlagen geben. „Natürlich tut eine Derby-Niederlage weh, wir haben zwei Drittel nicht gut gespielt. Doch wir haben nur zwei Punkte verloren, müssen nach vorne schauen“, berichtet Headcoach Christer Olsson, der seiner Mannschaft am Tag danach frei gab.

Bislang durchlebt der Meister keine einfach Saison, aufgrund der vielen Ausfälle stehen die Rotjacken in der Tabelle nur auf Rang neun. Auch zu Hause lief es noch nicht nach Wunsch, vier Siegen stehen ebensoviele Niederlagen gegenüber. Die Klagenfurter setzen ihre Hoffnungen auch in Neuzugang Andreas Nödl, der bei seiner Heimpremiere gegen die Black Wings an der Seite von Jamie Lundmark und Tommy Koch auflaufen wird. “Linz hat immer eine starke Mannschaft, die geschickt aus einer gesicherten Defensive heraus umschaltet. Wir wollen gut dagegenhalten und mit viel Leidenschaft agieren”, erklärt Olsson. Das Line-up des Meister bleibt nahezu unverändert: Rene Swette steht wieder fix im Kader, zwischen den Pfosten wird aber Fabian Weinhandl beginnen.

Linzer Revanche für Halbfinal-Aus?

Der EHC LIWEST Black Wings Linz stolperte erneut über den Angstgegner aus Znojmo. Nach einem 1:4-Rückstand retteten sich die Oberösterreicher noch in die Verlängerung, wo sie dann in Unterzahl bezwungen wurden. „Wir haben das Spiel lange unter Kontrolle gehabt, den Tschechen sind dann drei, vier Spielzüge aufgegangen und schon sind wir hinterher gelaufen. Es ist aber durchaus positiv, dass wir noch einen Punkt erkämpft haben“, analysiert Gregor Baumgartner, der seinen ersten Saisontreffer erzielte: „Jeder Spieler will zum Erfolg beitragen, wobei das nicht immer nur Tore sein müssen. Es war für mich aber sicher ein wichtiger Schritt“.

Nun folgt ein Wochenende der Premieren für die Black Wings, denn bei den Spielen in Klagenfurt und Bozen kommt es jeweils zum ersten Saison-Vergleich. Zuletzt entführten Mike Ouzas und Co. dank einer konzentrierten Defensivleistung zwei Zähler aus dem Volksgarten. Auch beim Spiel 5 gegen 5 präsentierten sich die Linzer zuletzt stark, für das Spiel in Klagenfurt sieht Baumgartner in manchen Bereichen aber noch Luft nach oben: „Unsere Special Teams sind verbesserungswürdig, zu diesem Zeitpunkt der Meisterschaft hat man aber überall Steigerungspotential. Am Wichtigsten ist, dass wir vorne dabei sind und das Ziel verfolgen, ständig besser zu werden. Klagenfurt ist immer ein schwieriger Boden. Auf der einen Seite wegen der Atmosphäre, auf der anderen Seite spielen sie auch immer mit vier Linien durch. Der KAC hat durch die Neuzugänge sicher auch frischen Schwung erhalten“.

Freitag, 25. Oktober 2013 (19:15 Uhr)
EC-KAC – EHC LIWEST Black Wings Linz
Schiedsrichter: GEBEI, VEIT, Hofstätter, Widmann

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen