Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Kellerderby geht an Olimpija

Schlusslicht HDD Telemach Olimpija Ljubljana gewann das Kellerderby beim HC TWK Innsbruck „Die Haie“ mit 4:1. Die Slowenen kehrten damit nach sechs Niederlagen auf die Siegerstraße zurück.

Nur 24 Stunden nach ihrem letzten Auftritt mussten die Innsbrucker Haie und der HDD Telemach Olimpija Ljubljana erneut auf das Eis. Die Tiroler unterlagen am Vortag zu Hause gegen die UPC Vienna Capitals mit 3:5 und die Slowenen gingen in Dornbirn sogar mit 1:8 unter. Das Spiel verlief im Startdrittel ausgeglichen, wobei Glanzpunkte im Duell Vorletzter gegen Letzter fehlten. Die Gäste hatten die beste Phase Mitte des ersten Drittels, doch Goalie Adam Munro bewahrte sein Team vor einem Verlusttreffer. Bei Innsbruck ging die größte Gefahr von der Top-Linie mit Tyler Donati, Justin Donati und Jeff Ulmer aus, aber auch das Trio blieb ohne Torerfolg.

In der 24. Spielminute war es dann aber soweit: Christoph Echtler konnte nach einem langen Pass von Florian Stern die Scheibe mitnehmen und bezwang Goalie Jerry Kuhn aus der Drehung backhand durch die Beine. Danach waren die Haie am Drücker: Christoph Hörtnagl scheiterte jedoch nach Zuspiel von Youngster Mario Huber aus dem Slot und Luke Salazar brachte nach einer 3-gegen-1-Aktion das Spielgerät nicht im Tor unter. Das rächte sich, denn aus dem Nichts gelang den Slowenen der Ausgleich: Andrej Hebar spazierte in Unterzahl durch die HCI-Abwehr und schoss ein.

Der Schlussabschnitt gehörte den Slowenen: In der 54. Minute brachte Gregor Koblar mit seinem zehnten Saisontreffer sein Team aus einem Gestocher erstmals in Führung und nur 183 Sekunden später schloss Andrej Hebar einen Konter eiskalt zum 3:1 ins Kreuzeck ab (57.). Den Schlusspunkt zum 4:1-Sieg der grünen Drachen in Innsbruck setzte dann Anze Ropret mit einem Empty Net Treffer. Es war das erste Saisontor des 24-Jährigen. Während die Innsbrucker Haie ihre fünfte Niederlage in Folge kassierten, kehrte der HDD Telemach Olimpija Ljubljana nach sechs Nullnummern wieder auf die Siegerstraße zurück.

06.01.2014: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – HDD Telemach Olimpija Ljubljana 1:4 (0:0,1:1,0:3)
Schiedsrichter: KELLNER/SMETANA, Zuschauer: 1.700
Tor Innsbruck: Echtler (24.)
Tore Ljubljana: Hebar (29./sh, 57.), Koblar (54.), Ropret (59./EN)

Quelle: EBEL –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen