Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Knapper Sieg von Fehervar

Obwohl der Dornbirner Eishockey Club bei Fehervar AV19 bereits mit 2:0 in Front lag, konnten die Ungarn das Spiel noch drehen und letztendlich einen knappen 4:3-Sieg gegen die Bulldogs feiern.

Nachdem bereits in der zweiten Spielminute Fehervar’s Frank Banham mit einem Schuss aus kurzer Distan an Dornbirn’s Goalie Nathan Lawson gescheitert war, nutzten die Vorarlberger den daraus resultierenden Konter zur Führung durch James Arniel. Die Ungarn hatten im ersten Abschnitt zwar mehr Spielanteile, konnten ihre Chancen allerdings nicht zum Ausgleich nutzen bzw. scheiterten immer wieder an Lawson. Das zweite Drittel ähnelte zunächst dem ersten, denn auch diesmal waren die Dornbirner nach zwei Minuten im Konter erfolgreich und stellten auf 2:0. Jonathan D’Aversa war im Nachschuss erfolgreich. Diesmal konnte Fehervar allerdings zurückschlagen und nicht nur den Anschlusstreffer, sondern kurz darauf auch den Ausgleich erzielen. Ladislav Sikorcin traf im Doppelpack binnen drei Minuten.
Im Schlussabschnitt gingen die Heimischen schließlich erstmals in Führung. Andrew Sarauer stellte in der 45. Minute auf 3:2. Obwohl die Bulldogs durch Chris D’Alvise nur 44 Sekunden später das Spiel ausgleichen konnten, hatten die Ungarn in der 50. Minute die richtige Antwort parat. Andrew Sarauer stellte mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auf 4:3, was gleichzeitig auch der Endstand in diesem Spiel sein sollte.

Fr, 09.01.2015: Fehervar AV19 – Dornbirner Eishockey Club 4:3le (0:1,2:1,2:1)
Schiedsrichter: HOFER/TRILAR; Zuschauer: 3.406;
Tore AVS: Sikorcin (26./29.), Sarauer (45./50.);
Tore DEC: Arniel (2.), D’Aversa (22.), D’Alvise (46.);

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen