Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Layne Viveiros landet in Salzburg

Mit Layne Viveiros kommt einer der beiden Söhne von Emanuel Viveiros, früherer langjähriger Spieler und Trainer in Österreich und nun Headcoach beim ERC Ingolstadt, zum EC Red Bull Salzburg. Layne Viveiros hat bereits vor vier Jahren in Klagenfurts U20-Team einige Spiele absolviert, ist dann aber 2011 zurück nach Kanada in die WHL (Western Hockey League) gegangen. Bei den Portland Winterhawks spielte der 19-jährige Verteidiger insgesamt vier Jahre und schaffte es zuletzt in die Conference Finals. In 218 Spielen in der WHL kam der Austro-Kanadier auf zwölf Treffer und 66 Vorlagen. Auch für Österreichs U20-Nationalteam war er schon zehnmal im Einsatz. „Layne ist ein smarter, beweglicher Verteidiger mit großem Potential, sich zu einem sehr guten Profi-Eishockeyspieler zu entwickeln“, so Headcoach Daniel Ratushny.

Kommentar verfassen