Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Letztes Spiel unter freien Himmel

John Hughes (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem John Hughes (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

Der HDD Telemach Olimpija Ljubljana empfängt am Freitag unter freiem Himmel am Trg republike Leader EC Red Bull Salzburg. Die Mozartstädter gewannen die letzten acht Duelle mit den Slowenen.

Ein letztes Mal in dieser Saison wird am Freitag unter freiem Himmel um Punkte gekämpft! Am Trg repubilke in Ljubljana empfängt der HDD Telemach Olimpija Ljubljana den EC Red Bull Salzburg. Das Match ist zugleich das Duell des Letzten gegen den Ersten. Die letzten acht Aufeinandertreffen dieser zwei Teams konnten die Mozartstädter allesamt für sich entscheiden. Der letzte Erfolg der grünen Drachen gegen die Bullen datiert vom 25. Jänner 2013 und ist somit schon mehr als zwei Jahre her. In Salzburg ist man aber gewarnt, denn das Tabellenschlusslicht besiegte zuletzt zu Hause den EHC LIWEST Black Wings Linz mit 5:3. Außerdem konnte die Truppe von Dan Ratushny von ihren letzten vier Auswärtsspielen nur ein Match (in Bozen) gewinnen. Dennoch reisen die Red Bulls als bestes Auswärtsteam nach Slowenien. Unter freiem Himmel haben die Red Bulls erst ein Bewerbsspiel absolviert. Dieses Match verlor der Leader vergangene Saison in Budapest gegen Fehervar AV19 mit 3:6.

Während die Mozartstädter bereits als Gewinner der ersten Phase des Grunddurchgangs feststehen und mit dem Maximum von vier Bonuspunkten in die Zwischenrunde starten werden, haben die Slowenen noch eine Mini-Chance auf Platz elf. Dafür müssen die Slowenen aus ihren zwei ausstehenden Spielen gegen den EC Red Bull Salzburg (Fr) und in Dornbirn (So) drei Zähler mehr holen als die Innsbrucker Haie daheim gegen Fehervar AV19 (Fr) und den EC VSV (So). Beide Teams sind allerdings Angstgegner der Drachen, denn gegen die Red Bulls sind Ales Music und Co. seit acht Spielen ohne Sieg und im Ländle konnte man in sieben Antritten noch nie gewinnen!

Stimmen zum Spiel:

Tom Zanoski, Stürmer des HDD Telemach Olimpija Ljubljana, weiß: „Alle Teams bereiten sich bereits auf die zweite Phase der Meisterschaft vor, wie wir auch. Bis zum Start der Zwischenrunde stehen aber noch zwei Spiele am Programm: Am Freitag spielen wir gegen Salzburg. Das Duell findet „Open Air“ statt, was vielleicht ein kleiner Vorteil für uns ist, da wir schon einige Open-Air-Spiele in dieser Saison bestritten haben. Es wird jedenfalls eine willkommene Abwechslung für uns mit jeder Menge Spass!“

Daniel Ratushny, Headcoach EC Red Bull Salzburg: „Auf jeden Fall wird das für die Spieler eine tolle Sache, so etwas erlebt man nicht jeden Tag. Ich hoffe, dass sie das genießen können. Aber trotzdem wollen wir uns in sportlicher Hinsicht im Vergleich zum letzten Spiel in Wien wieder steigern und ein besseres Spiel zeigen.“

Personelles:

Beim HDD Telemach Olimpija Ljubljana fehlen Matej Hocevar, Gal Koren, Kyle Medvec, Hunter Bishop und Aljaz Uduc.

Freitag, 30. Jänner 2015 (19:15 Uhr)
HDD Telemach Olimpija Ljubljana – EC Red Bull Salzburg
Schiedsrichter: TRILAR, ZRNIC, Hribar, Rakovic

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen