Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Linz feiert zweiten Sieg binnen 24 Stunden

Patrick Spannring und Thomas Hundertpf © EHC Liwest Black Wings Linz/Eisenbauer Patrick Spannring und Thomas Hundertpf © EHC Liwest Black Wings Linz/Eisenbauer

Der EHC Liwest Black Wings Linz kann beim EC-KAC den zweiten Sieg binnen 24 Stunden feiern. Beim 5:3-Auswärtssieg gelangen den Oberösterreichern vier Tore in numerischer Überlegenheit.

Der EHC Liwest Black Wings Linz hatte im Spiel beim EC-KAC den besseren Start und konnte gleich im ersten Powerplay die Führung durch Jason Ulmer (11.) erzielen. Die Oberösterreicher dominierten den ersten Abschnitt und erarbeiteten sich einige gute Chancen, doch scheiterten des Öfteren am stärksten Spieler der Klagenfurter, Goalie Pekka Tuokkola. In der 16. Spielminute war aber auch der Schlussmann der Klagenfurter machtlos, abermals in numerischer Überlegenheit gelang Brad Moran der verdiente zweite Treffer für die Gäste.

Im zweiten Drittel wirkten die Black Wings etwas müde – wohl aufgrund des gestrigen Spiels gegen die Vienna Capitals – und traten nicht mehr mit dem gleichen Elan wie in der Anfangsphase auf. Der KAC wurde stärker und nach dem Anschlusstreffer durch Daniel Ban in der 25. Minute übernahmen die Heimischen das Kommando. Die Rotjacken drückten auf den Ausgleich, doch mehr als ein Stangenschuss durch Johannes Reichel war bis zur zweiten Pause nicht drinnen.

Gleich zu Beginn des Schlussabschnitts reichten den Stahlstädtern fünf Minuten zur endgültigen Entscheidung. Jason Ulmer und Sebastian Piche schossen die Gäste, jeweils im Powerplay, zu einer 4:1-Führung. Als Andrew Kozek zum in der 48. Minute zum 5:1 traf, war auch die letzte Hoffnung der Klagenfurter dahin, die beiden Tore von Jamie Lundmark kamen viel zu spät und änderten nichts mehr am zweiten Linz-Sieg binnen 24 Stunden.

Di, 06.01.2015: EC-KAC – EHC Liwest Black Wings Linz 3:5 (0:2,1:0,2:3)
Schiedsrichter: KINCSES/DREMELJ; Zuschauer: 3.100;
Tore KAC: Ban (25.), Lundmark (53./pp/59.);
Tore EHL: Ulmer (11./pp/41./pp), Moran (16./pp), Piche (46./pp), Kozek (48.);

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen