Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Linzer drehen das Spiel gegen Angstgegner Znojmo

Die Black Wings jubeln über den Sieg – Foto: Black Wings Linz / Eisenbauer

Der EHC LIWEST Black Wings Linz besiegte den HC Orli Znojmo – nach 0:2-Rückstand – mit 3:2 nach Verlängerung und gewann damit zum vierten Mal in Folge ein Heimspiel gegen die Tschechen. Brian Lebler rettete sein Team erst neun Sekunden vor dem Ende in die Overtime!

Die ersten Minuten des Spiels gehörten dem EHC LIWEST Black Wings Linz. Die Hausherren konnten ihre Überlegenheit aber nicht in Tore umwandeln, auch ein Powerplay brachte nichts ein. Die Black Wings mussten sich in der Phase der numerischen Überlegenheit sogar bei Mike Ouzas bedanken, dass der HC Orli Znojmo nicht schon früher in Führung ging: Verteidiger Maris Jass war in Unterzahl plötzlich alleine vor dem Linzer Tor aufgetaucht, doch der Linzer Goalie war zur Stelle. Die „Roten Adler“ kamen jetzt immer besser in Schuss: Nach einem Pass von Jiri Klimcek von hinter dem Tor gelang Martin Podesva schließlich mit einem Schlenzer aus kurzer Distanz das 1:0 (13.). Nur 194 Sekunden später erhöhten die Gäste mit einer Siegelbild-Aktion ihres ersten Treffers auf 2:0, erneut war Martin Podesva erfolgreich. Die Antwort der Black Wings ließ allerdings nicht lange auf sich warten: Rob Hisey schloss nur 69 Sekunden später ein wunderschönes Solo zum 1:2-Anschlusstreffer ins linke Eck ab.

Im Mitteldrittel waren die Black Wings der Chef am Eis. Andrew Kozek und Co. scheiterten aber wiederholt an Goalie Chris Holt und an der eigenen Chancenauswertung, selbst drei Überzahlspiele ließen die Gastgeber ungenützt. Die Tschechen blieben im Konter gefährlich, aber auch auf Mike Ouzas war Verlass. Im Schlussabschnitt agierten die Tschechen defensiv sehr stark und versuchten die knappe Führung über die Zeit zu retten. Als Rob Hisey sechs Minuten vorm Ende mit einer Spieldauer vom Eis musste, schien die Rechnung auch aufzugehen. Als Mike Ouzas seinen Kasten bereits verlassen hatte, gelang Brian Lebler neun Sekunden vorm Ende aber doch noch der Ausgleich, er schob den Puck zum 2:2 durch die Schoner von Chris Holt in die Maschen. In der Verlängerung hatten die Hausherren dann auch das bessere Ende, Sebastien Piche traf mit einem Schlenzer nach nur 24 Sekunden zum 3:2-Heimsieg ins lange Eck! Damit gewannen die Black Wings zum vierten Mal in Folge ein Heimspiel gegen die Tschechen, die nach einer frühen 2:0-Führung bereits ihre fünfte Auswärts-Niederlage in Folge einstecken mussten.

Do, 01.01.2015: EHC LIWEST Black Wings Linz – HC Orli Znojmo 3:2 n. V. (1:2,0:0,1:0,1:0)
Schiedsrichter: KINCSES/M. NIKOLIC; Zuseher: 4.865
Tore Linz: Hisey (18.), Lebler (60.), Piche (61.)
Tore Znojmo: Podesva (13., 17./pp)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen