Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Ljubljana bezwingt Fehervar mit 3:1

Der HDD Telemach Olimpija Ljubljana besiegte Fehervar AV19 mit 3:1 und revanchiert sich für die Hinspielniederlage.
Mit dem HDD Telemach Olimpija Ljubljana und Fehervar AV19 standen sich heute am Tivoli zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Nach guten Chancen auf beiden Seiten nützten die Slowenen kurz vor der Pause ihr drittes Powerplay durch Miha Logar zur Führung (20.). Nach Wiederbeginn rissen die Ungarn das Spiel an sich und wurden auch mit dem Ausgleich durch Kapitän Viktor Tokaji belohnt (27.). Während den Gästen danach ihr zweiter Treffer nicht gelingen wollte, schlugen die Drachen im zweiten Abschnitt erneut kurz vor der Pause zu und gingen durch Rok Leber, der nach Zuspiel von Matt White aus kurzer Distanz abdrückte, wieder in Führung. Als Anze Ropret im Schlussdrittel nach nur 13 Sekunden auf 3:1 erhöhte, war der zweite Saisonsieg der Slowenen perfekt.

Erste Bank Eishockey Liga:
So, 05.10.2014: HDD Telemach Olimpija Ljubljana – Fehervar AV19 3:1 (1:0,1:1,1:0)
Schiedsrichter: SIEGEL/SMETANA; Zuseher: 1.300
Tore Ljubljana: Logar (20./pp), Leber (38.), Ropret (41.)
Tor Szekesfehervar: Tokaji (27.)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen