Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Ljubljana überrascht mit Sieg in Graz

Foto: Martin Beranek

Der HDD Telemach Olimpija Ljubljana siegte bei den Moser Medical Graz99ers mit 3:1. Matchwinner war Hunter Bishop mit zwei Treffern.

Die Moser Medical Graz99ers rannten an, doch ohne zählbaren Erfolg. Pech war auch dabei, denn sowohl Marek Zagrapan, als auch Stephen Werner trafen nur die Stange. Die Slowenen, die mit Verteidiger Matic Podlipnik und Stürmer Maks Selan zwei Debütanten im Line-up aufgeboten hatten, lauerten hingegen auf Konter und schlugen dann in der 20. Minute bei einer ihren wenigen Chancen eiskalt zu: Hunter Bishop zog aus dem Slot ab und ließ Goalie Danny Sabourin keine Chance. Nach Wiederbeginn lieferten sich die beiden Teams einen offenen Schlagabtausch, aber sowohl Danny Sabourin, als auch Andy Chiodo machten die besten Möglichkeiten zu Nichte. Damit blieb es auch nach dem zweiten Drittel bei der knappen 1:0-Führung des HDD Telemach Olimpija Ljubljana in Graz. Zu Beginn des Schlussdrittels gelang den Slowenen durch Aljaz Uduz rasch das 2:0. Die 99ers machten nun auf und drückten auf den Anschlusstreffer, der Anders Bastiansen nach Pass von Tyler Cuma auch gelang. Im Finish riskierte die Steirer dann alles, mussten aber das 3:1 durch Hunter Bishop ins leere Tor hinnehmen.

Die Moser Medical Graz99ers stellten sich in den Dienst der guten Sache und spendeten 2.200 Euro an die Movember Organisation.

Fr, 12.12.2014: Moser Medical Graz99ers – HDD Telemach Olimpija Ljubljana 1:3 (0:1,0:0,1:2)
Schiedsrichter: ERD/GEBEI; Zuseher: 1.890
Tor Graz: Bastiansen (53.)
Tore Ljubljana: Bishop (20., 60./EN), Uduc (43.)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen