Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Meister HCB sichert sich Play-Off-Ticket

Der HCB Südtirol gewinnt bei HDD Olimpija Ljubljana klar mit 4:1 und sichert sich damit vorzeitig Platz Eins in der Qualification Round und das damit verbundene Playoff-Ticket.

Der HCB Südtirol war im Auswärtsspiel bei HDD Telemach Olimpija Ljubljana von Beginn an die bessere Mannschaft und erzeugte viel Druck. Rick Schofield konnte schließlich in der sechsten Minute gleich die erste numerische Überlegenheit des Spiels nutzen und den Führungstreffer der Gäste erzielen und lediglich 15 Sekunden später erhöhte Ziga Pance auf 2:0. Die Südtiroler waren das aktivere Team und kontrollierten das Spiel in allen Belangen, konnten zunächst aber keine weiteren Treffer erzielen.
Auch nach der ersten Pause änderte sich am Spielgeschehen wenig und als Hannes Oberdörfer in Minute 24 auf 3:0 erhöhen konnte, war auch bereits die Vorentscheidung gefallen. Ziga Pance, der Slowene im Dress der Südtiroler, konnte schließlich auch noch das zweite Powerplay des Spiels für die Bozener nutzen und markierte mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend das 4:0 der Füchse.

Im Schlussabschnitt schalteten die Gäste einen Gang zurück und verwalteten den klaren Vorsprung gekonnt, dadurch kam Ljubljana etwas besser ins Spiel und zu einigen Offensivaktionen. Vier Minuten vor dem Ende gelang den Slowenen schließlich auch der Ehrentreffer, Miha Logar traf und verhinderte ein Shutout von HCB-Goalie Jaro Hübl.

Erste Bank Eishockey Liga, 9. Qualification Round:
So, 01.03.2015: HDD Telemach Olimpija Ljubljana – HCB Südtirol 1:4 (0:2,0:2,1:0)
Schiedsrichter: BABIC/KELLNER 800 Zuschauer;
Tor OLL: Logar (56.);
Tore HCB: Schofield (7./pp), Pance (7./34./pp), Oberdörfer (24.);

Quelle: EBEL –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen