Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Nächste Saisonpremiere für die Black Wings

Linz jubelt. Foto: BWL / Eisenbauer Linz jubelt. Foto: BWL / Eisenbauer

Wieder eine Saisonpremiere für die LIWEST Black Wings, die am Dienstag erstmals auf den HC Innsbruck treffen. Das Heimspiel der Linzer gegen Innsbruck in der Keine Sorgen EisArena steht ganz im Zeichen von Halloween. Die Stahlstädter werden in Sondertrikots antreten.

Vier Spiele, 4 Siege, zwei davon nach Penalty Schießen – die LIWEST Black Wings hatten in der letzten Saison eine weiße Weste gegen den HC Innsbruck. Das letzte Match gegen die Tiroler fand allerdings Anfang Jänner statt, seither hat sich bei den Haien einiges getan. Vor allem offensiv wurde der Kader im vergangenen Sommer hochkarätig verstärkt und der HCI hat im Verlauf dieser Saison schon mehrmals bewiesen, wozu er fähig ist.

Zuletzt gab es in drei Spielen zwei Erfolge – das sollte Warnung genug für die Linzer sein. Allerdings sind die Innsbrucker auswärts noch nicht sehr punktsicher gewesen. In 9 Spielen gab es erst einen Sieg, der gelang allerdings ausgerechnet am letzten Wochenende und sollte viel Selbstvertrauen gegeben haben. Das muss das Team von Rob Daum untergraben, denn es gilt die erste Heimniederlage der Saison vergessen zu lassen. Diese passierte den Stahlstädtern letzten Dienstag gegen Znojmo und war die erste Niederlage in dieser Saison in der Keine Sorgen EisArena.

Aber auch bei den Oberösterreichern wird der letzte Spieltag Kräfte freigesetzt haben. Immerhin konnte man gestern in Bozen gewinnen und den Tabellenführer im Shootout niederringen. „Wir wussten, was uns dort erwartet. Sie sind nicht umsonst Tabellenführer“, zeigte sich Kapitän Philipp Lukas nach dem Match zufrieden. „Sie arbeiten 60 Minuten lang, ohne Ende und wir haben uns vorgenommen, das selbe zu tun!“ Am Ende setzte man sich im Penalty Schießen durch und gewann damit das erste Shootout dieser Saison.

Die kämpferische Einstellung wird das Team allerdings auch für das Heimmatch gegen Innsbruck mitnehmen müssen, um gegen den HCI bestehen zu können. Die Tiroler werden in „schauriger Montur“ empfangen, denn wie vor der Saison angekündigt werden die LIWEST Black Wings das erste Mal in Sondertrikots antreten. Diese werden nur einmalig gespielt und nach dem Match zum Verkauf angeboten. Das Besondere daran: dieses Mal sind es nicht nur die Trikots, sonder auch die Hosen und Stutzen, die als Paket zusammen passen und danach „game worn“ im Fanshop käuflich erwerbbar sind. Für die Mannschaft selbst stellen diese Sondertrikots zwar einen Riesenspaß dar, allerdings wird das nichts daran ändern, dass man mit voller Konzentration gegen Innsbruck spielen möchte und auch muss. Zwar stehen die Tiroler nur auf dem vorletzten Platz in der Tabelle, aber ein ausgewiesener Lieblingsgegner waren die Haie noch nie für die LIWEST Black Wings.

Aufpassen heißt es beim HC Innsbruck vor allem auf das Zwillings-Brüderpaar Justin und Tyler Donati, das gemeinsam an 38 Treffern beteiligt war und das Herzstück der Offensivbemühungen darstellen.

Dienstag, 29. Oktober, 19:15 Uhr
EHC LIWEST Black Wings Linz – HC Innsbruck

Erste Bank Eishockey Liga – Ergebnisse vom 27.10.2013:
27.10.2013: EC VSV – Moser Medical Graz99ers 1:2 (1:2,0:0,0:0)
Schiedsrichter: Berneker/Gebei,  Zuschauer: 3159;

Tor Villach: Forney (12./PP);

Tore Graz: Day (7.), Kinasewich (17.);


27.10.2013: EC-KAC – UPC Vienna Capitals 2:3 n. P. (0:1, 1:1, 1:0, 0:0, 0:1)
Schiedsrichter: DREMELJ/SMETANA, 4.492 Zuschauer
Tore Klagenfurt: Siklenka (21.), Pirmann (57.)
Tore Wien: Gratton (4./pp), Ouellette (36.), Schlacher (65./entsch. Penalty)


27.10.2013: HC Orli Znojmo – EC Red Bull Salzburg 4:5 n. V. (0:2,1:0,3:2,0:1)
Schiedsrichter: KINCSES/WARSCHAW, 2.562 Zuseher
Tore Znojmo: Seda (23.), Havlik (43.), Blatny (53.), Lattner (59./sh)
Tore Salzburg: Fahey (11./pp), Latusa (20.), Meckler (42./pp), Lynch (43.), Motzko (62.)

27.10.2013: HCB Südtirol – EHC LIWEST Black Wings Linz 3:4 n. P. (1:1, 1:0, 1:2, 0:0, 0:1)
Schiedsrichter: GRABER/TRILAR 2.650 Zuseher
Tore Bozen: Sharp (10.), Whitfield (38.), Santorelli (58.)

Tore Linz: Leahy (14.), Murphy (48.), Lebler (50.), Kozek (65./entsch. Penalty)

 

Kommentar verfassen