Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Neuer Tabellenführer kommt aus Linz

Photo: EHC Liwest Black Wings Linz/Eisenbauer

Der EHC LIWEST Black Wings Linz verbringt Weihnachten als Tabellenführer. Die Oberösterreicher siegten in Innsbruck 4:3 nach Verlängerung und feierten den neunten Sieg in Folge. In der Tabelle setzten sich die Stahlstädter wieder auf Platz 1.

Der EHC Liwest Black Wings Linz startete mit breiter Brust ins Gastspiel beim HC TWK Innsbruck “Die Haie“. Der Truppe von Rob Daum merkte man ihr Selbstvertrauen nach den letzten Erfolgen an. Die Stahlstädter nahmen das Spiel gleich in die Hand, die Innsbrucker standen hinten aber gut und ließen vorerst keine echten Chancen zu. Mit Fortdauer der Partie wurde der Druck der Gäste jedoch immer größer. Die Oberösterreicher nützten schließlich einen Unachtsamkeit der Haie zur Führung: Daniel Mitterdorfer schickte Brad Moran, der an der Blauen von den Tirolern vergessen wurde, mit einem Idealpass auf die Reise und ließ Adam Munro keine Chance. Danach versuchte der HCI offensiv Akzente zu setzen: Patrick Mössmer (13.) bereitete Mike Ouzas mit einem abgefälschten Schuss auch einige Probleme.

Die Innsbrucker starteten mit viel Tempo und engagiert ins Mitteldrittel und wurden dafür mit dem Ausgleich belohnt: Nach einem abgefälschte Schuss von Alex Höller von der Blauen staubte Lukas Jurik in Überzahl zum 1:1 ab. Es folgte ein Duell auf Augenhöhe! Tyler Donati startete einen tollen Antritt, legte quer auf Jeff Ulmer, doch der Routinier scheiterte mit seinem Schuss aus dem Slot an Goalie Mike Ouzas (27.). In der besten Phase der Haie schlug Linz eiskalt zu: Nachdem Robert Lukas nach einem Konter zunächst nur die Stange getroffen hat, war Fabian Scholz erfolgreich – 2:1. Die Haie blieben davon unbeeindruckt: Jeff Ulmer und Luke Salazar fanden aber in Mike Ouzas ihren Meister. Auf der Gegenseite traf Robert Lukas im Powerplay mit einem Handgelenksschuss zum 3:1. Die Tiroler Antwort folgte jedoch sofort: Nach einer 3-gegen-2-Situation über Christoph Hörtnagl und Benedikt Schennach vollendete Jeff Ulmer zum 2:3 ins linke Kreuzeck.

Das Schlussdrittel gehörte den Hausherren: Eine Traumkombination über Jeff Ulmer schloss Tyler Donati aus dem Slot zum 3:3 ab. Die Haie ließen danach weitere Top-Chancen aus und so ging die Partie in die Verlängerung. In der Overtime hatten die Linzer das bessere Ende: Matthias Iberer schoss die Black Wings in der 64. Minute zum neunten Sieg in Folge (!) und damit zurück auf Platz 1 in der Erste Bank Eishockey Liga!

22.12.2013: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – EHC Liwest Black Wings Linz 3:4 n.V. (0:1,2:2,1:0,0:1)
Schiedsrichter: WARSCHAW/WIDMANN, Zuschauer: 2.200
Tore Innsbruck: Jurik (24./pp), Ulmer (40.), T. Donati (50.)
Tore Linz: Moran (12.), Scholz (33.), R. Lukas (39./pp), Iberer (64.)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen