Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Olimpija-Sieg im Penaltyschießen

HDD Telemach Olimpija Ljubljana feierte am Freitag einen 3:2-Heimerfolg nach Penaltyschießen über den HC Orli Znojmo. Gregor Koblar verwandelte den entscheidenden Versuch.

Beide Teams nahmen zu Beginn nur wenig Risiko. So dauerte es bis zur achten Minute, ehe Goalie Ales Sila erstmals gegen David Bartos eingreifen musste. Auf der anderen Seite prüfte Ales Music Sasu Hovi. Mit Fortdauer der Partie nahm das Spiel mehr Fahrt auf, aber weiterhin waren die beiden Torhüter nicht zu bezwingen.

Früh im Mitteldrittel wurden die Tschechen in Überzahl durch Andrew Thomas, Antonin Boruta und Petr Beranek (2x) gefährlich, fanden aber in Ales Sila ihren Meister. Auf der anderen Seite vergab Ziga Pesut einen Sitzer, der Youngster verfehlte das leere Tor (28.). In der 35. Minute war dann der Bann gebrochen: Nach dem Bullygewinn von Anze Ropret kam der Puck zu Ziga Grahut, der seinen Gegenspieler ausspielte und Hovi aus kurzer Distanz bezwang. Die Tschechen drängten danach in Überzahl auf das 1:1, schließlich brach Peter Pucher auf der rechten Seite durch und traf zum Ausgleich.

Ins Schlussdrittel startete Znojmo praktisch in Überzahl: Diese Chance nützten die „roten Adler“ durch Martin Podesva zum 2:1. Auf der anderen Seite scheiterte Anze Ropret einmal mehr an Sasu Hovi. Die Slowenen kamen dann zu einem Powerplay, dass aber nichts einbrachte. Doch beim nächsten Überzahlspiel schlugen die Hausherren zu: Mit einer Rakete bezwang Miha Verlic Goalie Sasu Hovi und rettete sein Team in die Overtime, die torlos blieb. Im Shootout sicherte Gregor Koblar den Hausherren den Sieg.

13.12.13: HDD Telemach Olimpija Ljubljana – HC Orli Znojmo 3:2 n.P. (0:0, 1:1, 1:1, 0:0, 1:0)
Schiedsrichter: Siegel/Sporer, 1.000 Zuseher
Tore Ljubljana: Grahut (35.), Verlic (56./PP1), Koblar (65./entsch. Penalty)
Tore Znojmo: Pucher (39.), Podesva (42./PP1)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen