Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Pewal Siegtreffer in der Overtime – Villach jubelt

Bereits nach 68 Sekunden konnte SAPA Fehervar AV19 im Heimspiel gegen den EC VSV in Führung gehen. Andrew Sarauer nutzte das erste Powerplay des Spiels zur frühen 1:0-Führung. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten ehe die Gäste aus Villach immer mehr das Kommando übernahmen. Zunächst ließ John Hughes noch die große Chance auf den Ausgleich aus kurzer Distanz aus, er scheiterte an Fehervar-Goalie Zoltan Hetenyi, doch in der 16. Minute war auch der ungarische Schlussmann machtlos. Scott Hotham feuerte von der blauen Linie, Hetenyi ließ den Puck nach vorne abprallen und von einem Spieler vor dem Tor kullerte der Puck zum Ausgleich ins Tor.

Auch im zweiten Drittel trafen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Sowohl Szekesfehervar als auch der VSV kreierten immer wieder aussichtsreiche Chancen, scheiterten aber an Hetenyi bzw. Lukas Herzog, der heute an Stelle des verletzten J.P. Lamoureux im Tor der Gäste stand. Am Ende des Abschnittes konnten die Heimischen zum zweiten Mal an diesem Abend in Führung gehen. Arpad Mihaly ließ die gesamte Villach-Abwehr aussteigen und ließ auch Goalie Herzog keine Chance.

Im letzten Drittel erhöhte der VSV den Druck und drängte immer starker auf den Ausgleich. Die Ungarn hielten aber den Angriffen stand und verhinderten den erneuten Ausgleich – zumindest bis elf Sekunden vor dem Ende des Spiels, als Derek Ryan bei 59:49 das Spiel egalisieren konnte. Goalie Herzog hatte zu diesem Zeitpunkt bereits längst sein Tor verlassen und einem sechsten Feldspieler Platz gemacht. In der Overtime konnten die Villacher ein Powerplay zur Entscheidung nutzen. Marco Pewal gelang in der 64. Minute der Siegtreffer der gleichzeitig auch den neunten VSV-Sieg in Serie bedeutete.

 

06.12.2013: SAPA Fehervar AV19 – EC VSV 2:3 n.V. (1:1;1:0;0:1;0:1)

Schiedsrichter: BERNEKER, NIKOLIC; 3.295 Zuschauer;

Tore Szekesfehervar: Sarauer (2./pp), Mihaly (37.);

Tore Villach: Hotham (16.), Ryan (60.), Pewal (64.);

(Erste Bank Eishockey Liga)

Kommentar verfassen