Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Salzburg besiegt auch Znojmo

Bernd Brückler - Photo: GEPA-pictures/Felix Roittner Bernd Brückler – Photo: GEPA-pictures/Felix Roittner

Der EC Red Bull Salzburg kann dank zwei Powerplaytoren in den letzten drei Spielminuten beim HC Orli Znojmo einen knappen 3:1-Auswärtssieg feiern und damit auch den zweiten Sieg in Folge.

Der EC Red Bull Salzburg erwischte beim HC Orli Znojmo einen perfekten Start, bereits nach 36 Sekunden konnten die Mozartstädter durch Daniel Welser die frühe Führung erzielen. Danach passierte lange nicht viel, beide Teams begingen einige Fehler im Spielaufbau und kamen nicht richtig ins Spiel. Die Red Bulls verabsäumten es außerdem in einer 5-3-Überlegenheit die Führung auszubauen.
Im zweiten Abschnitt spielten beide Teams sehr aggressiv und begingen dadurch auch einige Strafen, doch weitere Tore blieben trotzdem aus. Die besten Chancen hatten Znojmo’s Pucher und Rosa bzw. Welser und Raffl von Salzburg, sie alle scheiterten jedoch an den starken Goalies Lukas Cikanek und Luka Gracner.
Die Tschechen bäumten sich im Schlussdrittel noch einmal auf und konnten vier Minuten vor dem Ende durch Beroun in Unterzahl den Ausgleich erzielen, doch nur 38 Sekunden später brachte Fahey im Powerplay die Gäste wieder in Führung. Ein weitere Powerplaytreffer durch Heinrich in der Schlussminute besiegelte schließlich den zweiten Sieg im zweiten Spiel für die Salzburger.

14.09.2013: HC Orli Znojmo – EC Red Bull Salzburg 1:3 (0:1,0:0,1:2)
Schiedsrichter: KASPAR/KELLNER, 2.407 Zuschauer
Tore ZNO: Beroun (56./sh);
Tore RBS: Welser (1.), Fahey (57./pp), Heimrich (60./pp);

Kommentar verfassen