Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Salzburg gewinnt klar 5:1 gegen Dornbirn

Ben Walter, Dave Meckler, Dominique Heinrich, Michael Boivin and Ryan Duncan (Red Bull Salzburg). Photo: GEPA pictures/ Matthias Hauer Ben Walter, Dave Meckler, Dominique Heinrich, Michael Boivin and Ryan Duncan (Red Bull Salzburg). Photo: GEPA pictures/ Matthias Hauer

Nachdem Dornbirn das Auswärtsmatch in Salzburg lange offen halten konnte, gelang den Red Bulls schließlich mit einem 5:1 Sieg eine gelungene Generalprobe für das CHL Spiel in Kloten am Dienstag.

Der EC Red Bull Salzburg stürmte powerplayartig in das Spiel. Die ersten zwei Minuten spielten sich ausschließlich vor David Madlener ab, der den verletzten Bulldogs Stammtorhüter Michael Murphy ersetzte. In Führung ging jedoch entgegen dem Spielverlauf der Dornbirner Eishockey Club. Bei vier gegen vier schloss James Arniel einen Konter mustergültig ab (7.). Die Antwort der Red Bulls ließ nicht lange auf sich warten: Im Powerplay stellte Brian Fahey mit seinem dritten Saisontor auf 1:1. In der Schlussminute des ersten Abschnitts traf Troy Milam nach tollem Pass von Ben Walter zur erstmaligen Salzburger Führung. Im Mitteldrittel kamen die Gäste etwas besser ins Spiel. Guillaume Desbiens und Ex-Bulle Justin DiBenedetto (in Unterzahl) scheiterten mit den besten Gelegenheiten an Bernd Brückler. Salzburg war zwar zumeist in Scheibenbesitz scheiterte jedoch stets an der gegnerischen Abwehr oder Goalie Madlener. Kyle Beach entkam in Unterzahl der Dornbirner Abwehr und konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Den darauf folgenden Penalty vergab er leichtfertig. Es dauerte bis zur 52. Minute ehe Ryan Duncan mit einem platzierten Distanzschuss ins Kreuzeck die Salzburger Fans erlöste. Damit war der Bann gebrochen und Thomas Raffl erhöhte nur zwei Minuten später auf 4:1. Die Red Bulls hatten jedoch noch nicht genug und Kapitän Matthias Trattnig traf kurz vor dem Ende in Unterzahl zum 5:1 Endstand.

21.09.2014: EC Red Bull Salzburg – Dornbirner Eishockey Club 5:1 (2:1,0:0,3:0)
Schiedsrichter: DREMELJ/GEBEI, 1.600 Zuseher
Tore RBS: Fahey (12./pp), Milam (20.), Duncan (52.), Raffl (54.), Trattnig (59./sh)
Tor DEC: Arniel (7.)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen