Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Salzburg reicht gegen Znojmo ein starkes Mitteldrittel

Ryan Duncan - Photo: GEPA pictures/ Martin Hoermandinger Ryan Duncan – Photo: GEPA pictures/ Martin Hoermandinger

Dritter Saisonsieg im vierten Duell: Der EC Red Bull Salzburg besiegt den HC Orli Znojmo nach starkem Mitteldrittel 5:2.

Salzburg überlegen, Znojmo im Kontern immer gefährlich – nichts Neues in der Eisarena im Duell der Bullen mit einem „Angstgegner“. Drei Powerplays konnten die Heimischen im ersten Drittel nicht nützen, im zweiten (Strafe gegen Grof) hatte Seda nach schwerem Abspielfehler von Kutlak die Riesenchance auf einen Shorthander, doch Gracnar hielt (15.). Knapp zuvor hatte Hughes in einem Gegenangriff die größte Möglichkeit der Bullen vergeben, als er allein vor Holt am Ex-NHL-Keeper scheiterte.

Im zweiten Abschnitt waren es zwei Fehler des bis dahin so souveränen Holt, die Salzburg in Front brachten: Beach traf aus zehn Metern durch die Beine des Keepers zum 1:0 (24.), beim 2:0 von Walter fiel dem Goalie die Scheibe über die Linie (28.). Latusa, der seine wochenlange Torflaute in Freitag in Villach beendet hatte, erhöhte auf 3:0 (33.). Boruta hätte zuvor aus drei Metern das 1:1 auf dem Schläger, doch Gracnar hielt (25.).

Das Schlussdrittel begann mit einer Hunderterchance für Raffl (42.), die Holt zunichte machte. Dann kam für die Tschechen nur kurz Hoffnung nach Sedas Konter zum 1:3 (44.) auf, ehe Pallestrang eine schöne Kombination nach Vorarbeit von Komarek und Latusa zum 4:1 abschloss (49.). Das schönste Tor des Abends gelang Raffl in einem  Solodurchbruch, in dem er Holt mit einem Haken verlud (54.). Den Adlern gelang noch eine Verschönerung des Resultats durch Fiala nach mustergültigem Konter mit Stach (58.). 1:22 vor Schluss vergab Komarek einen Penalty nach Foul von Fiala.

So, 11.01.2015: EC Red Bull Salzburg – HC Orli Znojmo 5:2 (0:0,3:0,2:2)
Schiedsrichter: BERNEKER/GAMPER, 2600 Zuseher
Tore RBS: Beach (24.), Walter (28.), Latusa (33.), Pallestrang (49.), Raffl (54.)
Tore ZNO: Seda (44.), Fiala (58.)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen