Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Salzburg schafft Final-Revanche

Photo: Red Bull Sazburg / GEPA pictures/ Felix Roittner Photo: Red Bull Salzburg / GEPA pictures/ Felix Roittner

Der EC Red Bull Salzburg besiegte zum Liga-Auftakt den HCB Südtirol mit 4:1 und revanchierte sich damit für die Finalniederlage 2013/14.

Der EC Red Bull Salzburg machte von der ersten Minute an richtig Druck und schnürte den HCB Südtirol im eigenen Drittel ein. Mit dem ersten Überzahlspiel (Neuzugang Zanoski auf der Strafbank) gingen die Red Bulls auch gleich in Führung: Kapitän Matthias Trattnig verwertete einen tollen Pass von Brett Sterling (5.). Auf Bozener Seite dauerte es bis zur elften Spielminute, ehe Markus Gander erstmals gefährlich vor Luka Gracnar auftauchte. Im Gegenzug stürmten bereits die Red Bulls wieder auf Goalie Jaroslav Hübl. Es dauerte jedoch bis zur 18. Minute ehe er durch Brian Fahey (Powerplay) ein weiteres Mal geschlagen war. Danach kam der Salzburger Spielfluss etwas in stocken. Die Hausherren waren zwar zumeist in Scheibenbesitz, kreierten jedoch nur wenige zwingende Chancen. So kam der HCB Südtirol im Mittelabschnitt zu zwei guten Möglichkeiten durch Anton Bernard und Derek Nesbitt.

Zu Beginn des Schlussabschnitts vergab Marco Insam die bis dato beste Gelegenheit zum Anschlusstreffer. Doch dieser gelang schließlich doch noch durch Tom Zanoski. In dieser Situation reagierte der bis dahin sattelfeste Gracnar zu passiv. Durch diesen Treffer wurde es plötzlich noch einmal spannend, Nesbitt hatte sogar den Ausgleich am Schläger. Doch Bullen-Neuzugang Brett Sterling setzte den Hoffnungen der Füchse ein Ende und traf abermals im Powerplay zur 3:1 Führung (57.). Den Schlusspunkt fixierte Konstantin Komarek eine Minute vor dem Schlusspfiff nach einer schönen Einzelaktion. Die Red Bulls gewannen verdient die Neuauflage der letztjährigen Finalserie und hätten mit mehr Konsequenz im Abschluss noch höher gewinnen können.

Fr, 12.09.2014: EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol 4:1 (2:0,0:0,2:1)
Schiedsrichter: SMETANA/TRILAR, 3.000 Zuseher
Tore Salzburg: Trattnig (5./pp), Fahey (18./pp), Sterling (57./pp), Komarek (59.)
Tor Bozen: Zanoski (52.)

Kommentar verfassen