Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

SAPA Fehervar AV19 ist zum Siegen verdammt

SAPA Fehervar AV19 hat im Spiel 4 der Best-of-seven-Viertelfinalserie den HCB Südtirol zu Gast. Die Füchse, die bisher alle drei Spiele in Ungarn für sich entschieden, können als erstes Team bereits die Halbfinal-Teilnahme fixieren.

SAPA Fehervar AV19 ist am Freitag zum Siegen verdammt! Die Ungarn liegen in der Best-of-seven-Viertelfinalserie gegen den HCB Südtirol nämlich schon klar mit 0:3 zurück. Damit droht dem Ungarischen Meister auch bei seiner dritten Play-off-Teilnahme bereits das Erstrunden-Aus. Allerdings haben die Teufel bei ihren bisherigen zwei Viertelfinalteilnahmen gegen die UPC Vienna Capitals und den HDD Telemach Olimpija Ljubljana immer zumindest ein Play-off-Spiel gewonnen. Dazu müssen die Magyaren aber am Freitag zum ersten Mal ein Heimspiel gegen die Füchse gewinnen, denn bisher hieß der Sieger drei Mal HCB Südtirol! Zuletzt unterlagen Frank Banham und Co. in Bozen 0:3. „Die Jungs haben super angefangen, doch dann nahmen wir unnötige Strafen. Die Unterzahlspiele kosteten uns viel Energie und der HCB ließ dann mit der Führung im Rücken hinten nichts mehr abrennen“, so Headcoach Marty Raymond. Am Freitag müssen die Magyaren damit daheim erstmals gegen den HCB Südtirol gewinnen, um ihre Saison zu verlängern. „Wir haben jetzt nichts mehr zu verlieren! Die Jungs dürfen ihre Energie nicht wieder in Unterzahl vergeuden, sondern müssen hart, aber clever spielen. Jeder Spieler muss 60 Minuten sein bestes Hockey zeigen. Wir sind überzeugt, dass die Serie am Sonntag in Bozen weiter geht“, schloss der Kanadier, der Umstellungen vornahm.

HCB Südtirol will in Szekesfehervar Halbfinalticket buchen

Der HCB Südtirol steht mit einem Bein bereits im Halbfinale! Die Füchse führen in der Best-of-7-Viertelfinalserie gegen SAPA Fehervar AV19 3:0 und können damit am Freitag in Ungarn den Halbfinaleinzug fixieren. Bereits heute, Donnerstag, sind die Italiener nach Szekesfehervar gereist, wo am Freitag-Vormittag noch ein kurzes Eistraining am Programm steht. Alle Spieler konnten die Busreise nach Ungarn antreten. Zuletzt besiegte die Truppe von Tom Pokel ihren Viertelfinalgegner zu Hause sogar mit 3:0 und sorgte damit für den ersten Shut-out-Sieg in den Play-offs 2013/14.  „Nach dem etwas glücklichen Overtime-Sieg in Spiel 1, haben wir uns immer weiter gesteigert und auch Spiel 2 und 3 gewonnen. Wir dürfen jetzt aber nicht den Fehler machen und unseren Gegner unterschätzen. Fehervar ist immer noch gefährlich: Sie fanden schon einige 1-gegen-0- und 2-gegen-1-Situation vor, konnten diese aber zum Glück nicht nützen. Wir brauchen noch einen Sieg, um aufzusteigen. Der letzte Sieg ist aber immer der Schwerste. Wir müssen wieder konzentriert in die Partie gehen, hinten gut stehen und vorne unsere Chancen nützen. Zuletzt ist uns das gut gelungen, wir konnten auch viele Chancen kreieren. Wir wollen schon in Ungarn den Sack zu machen“, berichtete uns Kapitän Alexander Egger, der mit seinen Kollegen bisher alle drei Spiele in Szekesfehervar gewann!

Der Erfolg führt bisher über die Defensive: Jaroslav Hübl und Co. mussten in 200 Minuten erst vier Gegentreffer hinnehmen. Zuletzt feierte der Goalie sogar sein viertes Saison-Shut-out und zog damit mit J. P. Lamoureux (VSV), Luka Gracnar (RBS) und Matt Zaba (VIC) in dieser Wertung gleich. Im Play-off hielt der Tscheche bisher 95 Prozent aller Schüsse.

Freitag, 14. März 2014, 19:15 Uhr,
SAPA Fehervar AV19 – HCB Südtirol
Schiedsrichter: DREMELJ, SMETANA, Hribar, Johnston

Bisherige Saisonduelle:
14.09.2013: SAPA Fehervar AV19 – HCB Südtirol 3:6 (0:2,2:2,1:2)
21.09.2013: HCB Südtirol – SAPA Fehervar AV19 5:2 (0:0,1:1,4:1)
19.10.2013: HCB Südtirol – SAPA Fehervar AV19 3:4 n. P. (0:0,2:2,1:1,0:0,0:1)
22.12.2013: SAPA Fehervar AV19 – HCB Südtirol 3:7 (1:2,0:3,2:2)

Play-off:
07.03.2014: HCB Südtirol – SAPA Fehervar AV19 3:2 n. V. (1:2,0:0,1:0,1:0)
09.03.2014: SAPA Fehervar AV19 – HCB Südtirol 2:4 (0:2,1:1,1:1)
11.03.2014: HCB Südtirol – SAPA Fehervar AV19 3:0 (2:0,0:0,1:0)
Stand in der Best-of-seven-Viertelfinalserie, HCB Südtirol – SAPA Fehervar AV19: 3:0

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen