Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Schrecklicher Heim-Abschied der Innsbrucker

Niki Petrik (Dornbirn) im Duell mit Shane Sims (Innsbruck). (Foto: ©DEC/GEPA Pictures.) Dornbirn und Innsbruck kämpfen um den Sieg im Westderby (Foto: ©DEC/GEPA Pictures.)

Der Vorhang fällt – vor dem letzten Heimspiel der Saison versuchten sich die Innsbrucker Haie noch einmal aufzurichten. Es galt sich von den eigenen Fans noch einmal gebührend zu verabschieden und Danke zu sagen. Der Beginn gestaltete sich für die Tiroler aber alles andere als positiv. Grabher Meier brachte die Vorarlberger früh mit 1:0 in Führung. In der Folge blieb Dornbirn am Drücker, nur einmal durften auch die Haie jubeln. Ulmer sorgte für den zwischenzeitlichen Treffer zum 1:2. Ansonsten war das Drittel aber klar in der Hand der Gäste, 4:1 hieß es nach 20 Minuten aus Sicht der Bulldogs.

Auch im zweiten Abschnitt zeichnete sich das gleiche Bild. Die Dornbirner machten weiter Dampf, auf das zwischenzeitliche 2:4 durch Patrick Mössmer, folgten drei (!) passende Antworten der Gäste. Nach nur 24 Minuten stand es bereits 7:2 für die Bulldogs aus Vorarlberg. Der Schock war Spielern und Fans der Haie nun deutlich anzumerken, kein Wunder, die Partei war natürlich in dieser Phase schon entschieden. Bei diesem Spielstand sollte es dann auch nach 40 Minuten bleiben, Dornbirn schaltete einen Gang zurück.

Den besseren Start in das Schlussdrittel erwischten dann die Haie. Florian Stern verkürzte nach wenigen Sekunden auf 3:7, Stefan Pittl scheiterte nur Augenblicke später an der Querlatte. Diese Aktionen waren diesem Spiel aber nur ein schwacher Trost, zu eindeutig verlief die Partie bis zu diesem Zeitpunkt. Der Torreigen sollte in dieser Partie aber nicht abreißen, Dornbirn zeigte keine Gnade und legte noch zwei weitere Treffer nach. Am Ende schlitterten die Innsbrucker Haie im letzten Heimspiel der Saison eine bittere 3:9-Pleite.

HC TWK Innsbruck – Dornbirn Bulldogs  3:9 (1:4, 1:3, 1:2)

Tore: Ulmer (10.), Mössmer (22./pp), Stern (41.) bzw. Grabher Meier (2.), Mink (8., 23., 24./pp), Arniel (14.), D’alvise (19.), Putnik (23.), Sonne (45.) Magnan (50./pp). 

Kommentar verfassen