Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

ServusTV zeigt zum EBEL-Auftakt den Schlager Wien vs. Klagenfurt

KAC-Fans können wieder jubeln KAC-Fans können wieder jubeln

Das Duell Meister gegen Vizemeister ist auch 2013 wieder der Auftakt der Live-Übertragungen der Servus Hockey Night. In Wien wollen sich die UPC Vienna Capitals für den Sweep in der Final-Serie revanchieren und dem Rekordmeister KAC die erste Saisonniederlage zufügen.

Moderator der Übertragung ist Werner Sejka, unterstützt von ServusTV Experte Marc Brabant. Basti Schwele kommentiert gemeinsam mit Sascha Tomanek.

Für ServusTV-Experte Sascha Tomanek ist es ein ganz besonderes Spiel: „Ich freue mich auf den ersten Körperkontakt zwischen Benoit Gratton und Thomas Pöck. Energie-Bündel gegen Power Defenseman. Da ist Funkenflug garantiert! Und es würde mich nicht überraschen, wenn Olsson/Kalt Goalie Fabian Weinhandl gegen seine Ex-Kollegen beginnen lassen.“

Bereits im Vorfeld des Top-Spiels schaltet ServusTV nach Innsbruck, wo sich ServusTV Reporter Christian Brugger vor dem Duell zwischen dem HCI und dem Liga-Neueinsteiger Bozen meldet. In den Drittelpausen von Wien gegen Klagenfurt gibt es dann ausführliche Highlights dieser Begegnung.

Vorschau auf die kommenden Live-Spiele bei ServusTV:

KAC vs. VSV:  Sonntag, 15.9., 17:40 Uhr
TWK Innsbruck „Die Haie“ vs. Dornbirner Eishockey Club:  Sonntag, 22.9., 17:40 Uhr
LIWEST Linz vs. Red Bull Salzburg:  Sonntag, 29.9., 17:40 Uhr
Moser Medical Graz99ers vs. UPC Vienna Capitals: Sonntag, 4.10., 17:40 Uhr

Season Preview auf www.servustv.com/hockeynight: Im Videoplayer stehen ausführliche Berichte über die Starter der Erste Bank Eishockey Liga bereit. Die ServusTV Eishockeyredaktion hat bereits folgende Vereine besucht:

Dornbirner Eishockey Club
TWK Innsbruck „Die Haie“
Moser Medical Graz 99ers
VSV
Red Bull Salzburg
UPC Vienna Capitals
HC Bozen

Empfangbarkeit von ServusTV:
ServusTV ist in Österreich über Kabel, Satellit, DVB-T und IPTV frei empfangbar. Nähere Informationen zur Empfangbarkeit und Einstellung finden Sie im Internet unter www.servustv.com/empfang, eine persönliche Beratung über die kostenfreie Hotline 0800 100 30 70.

Weitere Informationen zu ServusTV finden Sie unter: www.servustv.com

Kommentar verfassen