Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Tiroler Derby geht an Meister Bozen

Der HCB Südtirol gewann das Tiroler Derby beim HC TWK Innsbruck „Die Haie“ mit 2:1 und verteidigte Platz 1 in der Qualifikationsrunde. Die Foxes verpflichteten zudem mit Denny Deanesi einen jungen Stürmer.

Bei Meister HCB Südtirol holte Headcoach Don MacAdam Stürmer Denny Deanesi von seinem Ex-Klub Kaltern an Bord. Der 21-jährige Italienische Nationalteamspieler feierte im Tiroler Derby beim HC TWK Innsbruck „Die Haie“ auch gleich sein EBEL-Debüt für die „Foxes“. Die Gäse aus Bozen waren zu Beginn des Spiels die aktivere Mannschaft und verzeichneten in der zweiten Minute bereits einen Pfostenschuss. Mit Fortdauer der Partie fanden die Innsbrucker Haie, die auch von zwei Powerplays profitierten, immer besser ins Spiel und übernahmen schließlich sogar das Kommando. Die beste Chance hatte Matt Siddall am Schläger, er scheiterte jedoch bei einer Direktabnahme aus dem Slot an HCB-Goalie Jaroslav Hübl. Das Tor fiel dann kurz vor der ersten Pause auf der anderen Seite: Sean McMonagle überraschte bei einem Entlastungsangriff HCI-Goalie Adam Munro mit einem Schuss von knapp innerhalb der blauen Linie und traf durch dessen Beine zum 1:0.

Auch nach Wiederbeginn bot sich den 1.800 Fans ein unverändertes Bild. Schließlich wurden die Nordtiroler für ihren Einsatz mit dem Ausgleich belohnt: Nach einem Schuss von der blauen Linie von Stefan Pittl blieb die Scheibe zunächst auf der Torlinie liegen, Alexander Höller überzuckerte die Situation am schnellsten und drückte den Puck zum Ausgleich in die Maschen. In der Folge lag mehrmals die Führung der Haie in der Luft, doch Roland Kaspitz und Dustin VanBallegooie ließen die besten Chancen aus. Das rächte sich, denn kurz vor der Pause versenkte Phil DeSimone die Scheibe nach einem Konter nach Querpass von Anton Bernard zum 2:1 in den Maschen.

Zu Beginn des letzten Drittel hatte Jeff Ulmer nochmals die große Chance auf das 2:2, doch dann verwalteten die Gäste das Resultat geschickt und brachten den Sieg heim.

Erste Bank Eishockey Liga, 2. Qualifikationsrunde:
Fr, 13.02.2015: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – HCB Südtirol 1:2 (0:1,1:1,0:0)
Schiedsrichter: VEIT, WARSCHAW; Zuseher: 1.800
Tor HCI: Höller (30.)
Tore HCB: McMonagle (18.), DeSimone (40.)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen