Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Villach siegt im Bunker

Villacher Adler

In einem flotten und ereignisreichen Startdrittel erwischten die Grazer den besseren Start. Gleich mit dem ersten Angriff konnte Roland Kaspitz die Steirer in Führung bringen. Nach einem Abpraller durch einen Schuss von Olivier Latendresse, traf der ehemalige Villacher nach 27 gespielten Sekunden genau ins Kreuzeck. Die Antwort der Gäste ließ jedoch nicht lange auf sich warten. John Hughes scheiterte bei einer 2 gegen 1 Situation am Grazer Schlussmann, Danny Sabourin. Auf der anderen Seite verpasste es Rupert Strohmeier – mit einem Bauerntrick – für die Heimmannschaft nachzulegen. Nach weiteren Großchancen auf beiden Seiten, schlug der Topscorer der Liga, Derek Ryan, zu. Sein abgefälschter Schuss aus dem Slot sorgte für den Ausgleich. Nach einer weiteren vergebenen Möglichkeit, erneut durch Kaspitz, ging es mit dem 1:1 in die erste Drittelpause.

Auch der zweite Abschnitt änderte nichts an der Charakteristik des Spiels. Diesmal konnte der VSV, begünstigt durch ein Überzahlspiel, früh einen Treffer erzielen. Curtis Fraser sorgte mit seinem achten Saisontreffer im Powerplay nach einem Idealpass von Scott Hotham für die erstmalige Villacher Führung. Die 99ers schlugen ihrerseits durch Guillaume Lefebvre postwendend zurück. Nach einem Scheibengewinn über Kaspitz und Francois Lemieux drehte der Frankokanadier nach einem sehenswerten Schuss unter die Latte jubelnd ab. Das Spiel verlief weiterhin offen, mit Chancen auf beiden Seiten. Eine davon nützte der aufgerückte Hotham mit einem Schuss ins lange Eck zur 3:2 Pausenführung für die Adler aus Villach.

VSV-Doppelschlag bringt Entscheidung

Im Schlussabschnitt brachte ein früher Doppelschlag des VSV die vorzeitige Entscheidung. Markus Peintner, mit einem unhaltbar abgefälschten Schuss und Derek Ryan, nur eine Minute später, sorgten für klare Verhältnisse. Die 99ers konnte sich nun nicht mehr aufbäumen, ganz im Gegenteil – John Hughes legte sogar noch den Treffer zum 6:2 Endstand nach.

20.12.2013: Moser Medical Graz99ers – EC VSV 2:6 (1:1,1:2,0:3)
Schiedsrichter: DREMELJ/GEBEI, Zuschauer: 3.050
Tore G99: 1:0 Kaspitz (1.), 2:2 Lefebvre (26.);
Tore VSV: 1:1, 2:5 Ryan (11., 44.), 1:2 Fraser ( 24./PP), 2:3 Hotham (35.), 2:4 Peintner (43.), Hughes 2:6 (54.);

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen