Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

VSV besiegt Angstgegner Graz

Volle Konzentartion bei VSV-Coach Hannu Järvenpää und seinen Cracks. Foto: pixelpoint Foto: pixelpoint

Nach 1047 Tagen gewann der EC VSV wieder ein Heimspiel gegen die Moser Medical Graz 99ers. Eric Hunter erzielte 68 Sekunden vor dem Ende den entscheidenden Treffer.

Indisponiert waren die Hausherren in den Anfangsminuten in der Defensive, einige kleine Fehler im Pass- und Aufbauspiel leisteten sie sich vorne. Diese straften die Murstädter gleich zu Beginn eiskalt ab. Nach drei Minuten drehte Anders Bastiansen erstmals jubelnd ab. Ihr cleveres, aggressives Spiel wurde in Minute elf abermals belohnt, als Tomas Petruska einen Hammer von Kevin Moderer im Nachsetzen über die Linie bugsierte. John Lammers konnte 35 Sekunden vor der Pause per Blueliner im Powerplay noch verkürzen.

Im Mittelabschnitt war der VSV wie ausgewechselt. Darren Haydar staubte nach einem Hammer von Gerhard Unterluggauer abermals in Überzahl zum Ausgleichstreffer ab (26.) und Villach war erwacht. Rollende Angriffe mit zahlreichen Topchancen unter anderem für Brock McBride und Eric Hunter resultierten aber nicht in einer Villacher Pausenführung. Danny Sabourin zeigte sich im Tor der Steirer in Hochform. Selbiger entschärfte auch eine Minute nach Wiederanpfiff einen Penalty von Brock McBride. Villach war nun am Drücker, Graz beschränkte sich aufs Konterspiel. Das blau weiße Engagement machte sich 1:08 min vor dem Ende bezahlt. John Lammers tankte sich ideal durch, bediente Eric Hunter, der den 3:2-Siegtreffer besorgte. Villach gewann damit erstmals seit 14. Februar 2012 zuhause gegen die 99ers, Graz steckte die siebte Niederlage en Suite ein.

So, 28.12.2014: EC VSV – Moser Medical Graz99ers 3:2 (1:2,1:0,1:0)
Schiedsrichter: BERNEKER/SIEGEL, 3651 Zuseher;
Tore VSV: Lammers (20./pp), Haydar (26./pp), Hunter (59.);
Tore G99: Bastiansen (3.), Petruska (11.);

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen