Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

VSV gewinnt auch letztes Spiel im Jahr 2014

In der 33. Runde der Erste Bank Eishockey Liga unterlag der Dornbirner Eishockey Club dem EC VSV knapp mit 1:2. Die Adler feierten damit den fünften Sieg in Folge und verteidigen Platz vier in der Tabelle.

Zum Jahresabschluss gastierte mit den Adlern aus Villach – wieder mit Mario Altmann – das Team der Stunde in Dornbirn. Die direkte Play-Off-Qualifikation scheint nach einem Erfolgslauf in Reichweite, während beim DEC – wieder mit Niki Petrik dafür ohne Luciano Aquino – dringend Punkte her mussten. Die defensivstarken Kärntner mit dem statistisch besten Goalie der Liga erwiesen sich auch gleich im Startdrittel als harte Nuss für die Dornbirner. John Lammers (9.) verwerte ein schönes Zuspiel von Jason Krog nach schnellem Break zum 0:1. Die Hausherren liefen sich in der kompakten Defense des VSV, der mit konsequentem Vier-Linien-Spiel agierte, immer wieder fest.

Blatny bricht die Torsperre
Im Mittelabschnitt verstärkten die Bulldogs den Druck auf das Gehäuse von Jean-Philippe Lamoureux, der aber vorerst nicht zu bezwingen war. Ausgerechnet in Unterzahl schlugen die Gäste wieder mit einem Konter zu, den Benjamin Petrik (25./sh) erfolgreich abschloss. Erfolglos liefen die DEC-Cracks in der weiteren Folge an, ein Stangenschuss von Jonathan D’Aversa drei Minuten vor der zweiten Pause war die einzige Ausbeute.

Zdenek Blatny (46.) gelang es schließlich im Schlussdrittel nach Zuspiel von Robert Lembacher, den Torbann zu brechen und die Bulldogs auf 1:2 heranzubringen. Der VSV lieferte aber nun keineswegs ein Rückzugsgefecht, sondern suchte seinerseits die Entscheidung. David Madlener im DEC-Tor ließ sich aber nicht mehr bezwingen. Angetrieben von den Fans mobilisierten die Vorarlberger in der Schlussphase die letzten Kräfte. Dem vermeintlichen Ausgleich vier Sekunden vor Spielende wurde aber nach Videobeweis die Zuerkennung versagt.

Dienstag, 30.12.2014: Dornbirner Eishockey Club – EC VSV 1:2 (0:1, 0:1, 1:0)
Schiedsrichter: BERNEKER/HOFER, 3.072 Zuschauer
Tor DEC: 1:2 Blatny (46.)
Tore VSV: 0:1 Lammers (9.), 0:2 B. Petrik (25./sh)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen