Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Westderby in Dornbirn

Jubel bei den DEC-Cracks. (Foto: ©DEC/GEPA pictures.) Foto: ©DEC/GEPA pictures

Auch für den Dornbirner Eishockey Club gab es gegen Salzburg nichts zu holen. Am Dienstag mussten sich die Bulldogs im Volksgarten mit 2:5 geschlagen geben. „Wir haben ein tolles erstes Drittel gespielt und waren trotzdem 3:1 zurück. Wir haben gewusst, dass wir ein außergewöhnliches Spiel brauchen, leider erwischte aber Adam Dennis nicht den besten Tag“, analysiert Headcoach Dave MacQueen.

Nach 18 Spielen liegen die Vorarlberger auf Rang zehn, haben aber nur fünf Punkte Rückstand auf die obere Tabellenhälfte. Im Heimspiel gegen Innsbruck wäre ein Sieg doppelt wichtig: Auf der einen Seite wollen sich die Bulldogs für die vorangegangene Niederlage in Tirol revanchieren, auf der anderen Seite gilt es eben den Anschluss zum Tabellen-Mittelfeld herzustellen. Von einem Pflichtsieg wollen die Dornbirner trotzdem nicht sprechen, hat MacQueen doch seine eigene Definition. „Ein Pflichtsieg ist immer das letzte Spiel in der Saison. Wenn du da verlierst, bist du weg. Die Jungs wissen über die Wichtigkeit des Spiels Bescheid. Innsbruck hat zuletzt gut gespielt, sie warten auf die Fehler des Gegners. Wir müssen am Freitag zuversichtlich in die Partie gehen, von Beginn weg Druck erzeugen und auch das erste Tor der Partie erzielen“. Luciano Aquino verbuchte in dieser Saison schon zehn Tore und 15 Assists, in den letzten drei Spielen und im direkten Duell mit den Haien konnte der Publikumsliebling jedoch keinen einzigen Treffer verbuchen.

HCI schiebt Doppel-Schicht

Für den HC TWK Innsbruck “die Haie” gibt es bis zur Länderspielpause kein Verschnaufen. Heute treffen die Tiroler zu Hause auf Salzburg und nicht einmal 24 Stunden später sind sie auswärts im Westderby gefordert. Ob es dort zum Duell der „Movember“-Kapitäne Niki Petrik und Benedikt Schennach kommt, ist offen, da Letzterer noch fraglich ist.

Freitag, 01. November 2013 (17:30 Uhr)
Dornbirner Eishockey Club – HC TWK Innsbruck „die Haie“
Schiedsrichter: GRABER, WARSCHAW, K. Nikolic, Schauer

Bisheriges Saisonduell:
22.09.2013: HC TWK Innsbruck „die Haie“ – Dornbirner Eishockey Club 5:2 (1:1, 3:0, 1:1)

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen