Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Znaim will noch Bonuspunkte holen

Fehervar AV19 empfängt am Sonntag zum Abschluss der ersten Phase des Grunddurchgangs den HC Orli Znojmo. Die beiden Mannschaften werden auch in der Pick-Round aufeinandertreffen. Die Tschechen müssen bei ihrem Lieblingsgegner punkten, um ihre Chance auf Bonuspunkte zu wahren.

Fehervar AV19 konnte sich am Freitag als sechstes Team für das Play-off qualifizieren und komplettiert damit die Pick-Round. Am Sonntag haben die Ungarn zum Abschluss der ersten Phase des Grunddurchgangs den HC Orli Znojmo zu Gast. Während die Ungarn auf Platz 6 einzementiert sind, kämpfen die Tschechen noch um Bonuspunkte. Zwischen Platz 3 (zwei Bonuspunkte) und Platz 5 (0 Bonuspunkte) ist für die „Roten Adler“ noch alles möglich. Für Platz 3 müssen Peter Pucher und Co. in Szekesfehervar aber unbedingt punkten, am besten gewinnen. Das direkte Duell mit Villach gewinnt der HC Orli Znojmo bei Punktegleichheit, das direkte Duell mit den UPC Vienna Capitals verlieren die Tschechen hingegen. Sollte das Trio am Ende gleich viele Zähler auf dem Konto haben, wäre der HC Orli Znojmo Vierter.

Duell der Seriensieger

Beide Teams gehen mit Erfolgserlebnissen in das Duell. Fehervar AV19 fixierte am Freitag mit dem vierten Sieg in Folge die Teilnahme an der Pick-Round und am Play-off. Die Tschechen gewannen sogar ihre letzten fünf Spiele. Während die Ungarn in den vergangenen Tagen und Wochen defensiv zu überzeugen wussten und in 240 Minuten nur fünf Tore kassierten, trafen die Tschechen in ihren letzten drei Runden gleich 15 Mal.

Znojmo mit toller Bilanz gegen Fehervar

Die letzten fünf Duelle der beiden internationalen Play-off-Teilnehmer konnte der HC Orli Znojmo jeweils mit einem Treffer-Unterschied für sich entscheiden. Zuletzt verloren die „Roten Adler“ gegen die Ungarn am 25. Oktober 2013, mit einem Tor-Unterschied, 2:3.

Fehervar AV19 startet die Pick-Round nach dem International Break am Dienstag, dem 10. Feber 2015 bei Leader EC Red Bull Salzburg. Der HC Orli Znojmo hätte als Dritter ein Heimspiel gegen den Vierten. Als Vierter (beim Dritten) und als Fünfter (beim Zweiten) müssten die Tschechen auswärts beginnen.

Stimmen zum Spiel:

Rob Pallin, Headcoach Fehervar AV19: „Das Match gegen Znojmo ist für uns, obwohl wir schon fix Sechster sind, wichtig, denn es gibt unseren jungen Spielern die Chance sich mit einem Top-Team zu messen! Diese Spieler haben sich diese Chance mit ihren Leistungen in dieser Saison verdient.“

Branislav Rehus, Stürmer des HC Orli Znojmo: „Auch wenn wir einen Top 6 Platz schon sicher haben, wollen wir unseren tollen Lauf in Szekesfehervar weiter fortsetzen und den nächsten Sieg einfahren. Vielleicht können wir ja noch einen oder zwei Bonuspunkte in die Zwischenrunde mitnehmen. Was in den Parallelspielen passiert können wir nicht mehr beeinflussen, aber wir wollen unser Spiel auf jeden Fall gewinnen und dann wird sich zeigen, welcher Platz es am Ende geworden ist!“

Personelles:

Bei Fehervar AV19 erhalten Frank Banham und Istvan Bartalis eine Pause. Für das Duo rücken die zwei Youngsters Tamás Sárpátki und Benjamin Nemes in den Kader auf. Die Tschechen müssen in Ungarn auf Pavel Rosa und Jan Lattner (beide verletzt) verzichten.

Sonntag, 01. Februar 2015 (17:45 Uhr)
Fehervar AV19 – HC Orli Znojmo
Schiedsrichter: M. NIKOLC, WIDMANN, Hofstätter, Johnstone

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen