Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Znaim feierte ersten Sieg in diesem Jahr

Der HC Orli Znojmo besiegte Meister HCB Südtirol mit 4:3 und feierte damit den ersten Sieg im Jahr 2015. Bei den Tschechen gab mit Ondrej Sedivy (CZE) ein neuer Stürmer sein Debüt, der auch gleich einen Treffer zum Sieg beisteuerte.

Der HC Orli Znojmo erwischte einen perfekten Start in sein Heimspiel gegen den HCB Südtirol. Bereits nach 121 Sekunden fälschte Branislav Rehus in Überzahl den Puck nach einem Schuss von der blauen Linie von Richard Pavlikovsky zur Führung ab. Das Geschehen spielte sich auch in weiterer Folge hauptsächlich vor Jaroslav Hübl ab, der sich nun aber gegen seine tschechischen Landsleute behaupten konnte. Bozen versuchte sein Glück im Konter, aber auch Chris Holt war bei Gegenstößen von Mark Cullen und Rick Schofield aufmerksam.

Auch im zweiten Drittel legten die Tschechen einen Traumstart hin! Dieses Mal dauerte es sogar nur 117 Sekunden ehe die „Roten Adler“ zuschlugen: Nach guter Vorarbeit von Branislav Rehus schoss Roman Tomas zum 2:0 ein. Anschließend waren die Hausherren nicht mehr zu bremsen: Aus kurzer Distanz gelang Neuzugang Ondrej Sedivy, der für seinen Stammklub HC Vitkovice bereits 213 Extraliga-Spiele (28T/30A) bestritt und heuer mit den Tschechen schon in der Champions Hockey League im Einsatz war, bei seinem Debüt für den HC Orli Znojmo aus kurzer Distanz das 3:0. Auch beim 4:0 durch Adam Havlik hatte der 25-Jährige seinen Schläger im Spiel (35.). Matt Sisca hielt die Hoffnungen der Gäste mit einem Rebound-Treffer am Leben (36.). Im Schlussdrittel versuchte Bozen dem Spiel nochmals eine Wende zu geben und konnte durch Tore von Justin Keller und Anton Bernard tatsächlich nochmals für Spannung sorgen, doch die Gastgeber retteten den ersten Sieg im Jahr 2015 über die Zeit.

Fr, 09.01.2015: HC Orli Znojmo – HCB Südtirol 4:3 (1:0,3:1,0:2)
Schiedsrichter: KINCSES, WARSCHAW; Zuseher: 2.762
Tore Znojmo: Rehus (3./pp), Tomas (22.), Sedivy (30.), Havlik (35.)
Tore Bozen: Sisca (36.), Keller (54.), Bernard (57./pp)

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen