Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Znojmo mit Heimsieg gegen Fehervar

Der HC Orli Znojmo besiegte Fehervar AV19 nach 0:2-Rückstand mit 3:2. Die Tschechen gewannen damit auch das dritte Saisonduell mit den Ungarn.

Fehérvár AV 19 legte in Znojmo einen Blitzstart hin und führte nach 117 Sekunden bereits 2:0. Jeff LoVecchio profitierte zunächst von einem Fehlpass von Roman Tomas und bezwang Patrik Nechvatal mit einem platzierten Handgelenksschuss. Nur 54 Sekunden später lenkte Andras Benk die Scheibe nach einem Schuss von der blauen Linie von Ladislav Sikorcin zum 2:0 ab. Damit war der Arbeitstag von Goalie Patrik Nechvatal auch schon wieder zu Ende. Chris Holt übernahm und er sollte eine tolle Aufholjagd der „Roten Adler“ miterleben: Lange Zeit blieb sein Gegenüber, Christian Engstrand, für Adam Havlik und Company unüberwindbar. Der Schwede stoppte u. a. Radek Cip nach einem Break-Away. Es dauerte bis zur 34. Minute ehe Patrik Novak in Unterzahl mit einem Handgelenksschuss auf 1:2 verkürzen konnte. Im Schlussdrittel drehte Znojmo das Spiel durch zwei Treffer von Martin Nemcik und Peter Pucher sogar noch und gewann damit auch das dritte Saisonduell mit den Ungarn.

Die Tschechen kehrten damit nach vier Niederlagen in Folge wieder auf die Siegerstraße zurück und feierten einen wichtigen Sieg im Kampf um einen Top 6 Platz.

So, 21.12.2014: HC Orli Znojmo – Fehervar AV19 3:2 (0:2,1:0,2:0)
Schiedsrichter: GEBEI/PIRAGIC; Zuseher: 3.027
Tore Znojmo: Novak (34./sh), Nemcik (42.), Pucher (51.)
Tore Szekesfehervar: LoVecchio (2.), Benk (2.)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen