Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Znojmo nimmt Top 4 in Angriff

Foto: Martin Beranek

Der HC Orli Znojmo besiegte in der Pick-Round den HCB Südtirol 4:1 und bleibt damit in Schlagdistanz mit den Top 4.

Der HC Orli Znojmo erwischte einen Auftakt nach Maß ins Heimspiel gegen den HCB Südtirol und ging nach nur 100 Sekunden in Führung: Martin Podesva, der von Verteidiger Lubomir Stach ideal bedient wurde, überraschte Goalie Jaroslav Hübl mit einem schönen Handgelenksschuss aus fünf, sechs Metern. Die Tschechen versuchten gleich nachzulegen, konnten aber Jaroslav Hübl nicht mehr bezwingen. Auch ein Powerplay ließen die „Roten Adler“ ungenützt. Auf der anderen Seite war Sasu Hovi bei einem guten Schuss von John Esposito aufmerksam. Danach ging‘s hin und her: Tomas Jiranek scheiterte an Jaroslav Hübl und im Gegenzug verfehlte Ziga Pance das leere Tor. Im Finish drückte der HCB auf das 1:1, aber weder Markus Gander noch Mark Santorelli konnten Hovi bezwingen.

Der zweite Abschnitt gehörte dem HC Orli Znojmo: In Überzahl erhöhten die Hauherren durch einen Blueliner von Richard Pavlikovsky auf 2:0. Auch in weiterer Folge waren die „Roten Adler“ das gefährlichere Team: Milan Prochazka aus kurzer Distanz und Topscorer Adam Havlik kamen dem 3:0 schon sehr nahe. Das dritte Tor war aber nur eine Frage der Zeit und gelang schließlich Jan Lattner, der ein Zuspiel von Zdenek Blatny vorm Tor vollstreckte, in der 37. Minute.

Zu Beginn des Schlussdrittels suchte der HCO die endgültige Entscheidung: Adam Havlik scheiterte aber alleine vor Hübl und auch Martin Podesva brachte den Puck nicht am Goalie des HCB vorbei. In der 49. Minute nützte Kim Strömberg einen Ausflug von Sasu Hovi hinter das Tor und schoss zum 1:3 ins leere Tor ein. Die Füchse hatten nun Lunte gerochen, fanden jedoch keinen Weg mehr durch die tschechische Hintermannschaft und ansonsten war Sasu Hovi zur Stelle. Im Finish machte Peter Pucher aus kurzer Distanz mit dem 4:1 alles klar.

24.02.2014: HC Orli Znojmo – HCB Südtirol 4:1 (1:0,2:0,1:1)
Schiedsrichter: KINCSES/SMETANA, Zuschauer: 2.013
Tore Znojmo: Podesva (2.), Pavlikovsky (24./pp), Lattner (37.), Pucher (58.)
Tor Bozen: Strömberg (49./pp)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen