Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

INL

INL: Kantersieg in Kaltern für Feldkirch

Mit einem deutlichen 8:2 Sieg gegen die Kaltern Hechte holte sich die VEU die maximale Ausbeute von 6 Punkten am Doppelwochenende.

Das erste Drittel hatte für die Heimmannschaft noch vielversprechend mit dem Führungstor in der dritten Spielminute begonnen. Zirka eine Minute später besorgte aber Martin Tomasek bereits den Ausgleich für die Gäste. Nach zwei Powerplaytoren von Roman Scheiber (6) und Stefan Wiedmaier (20 , 5:3 Powerplay) endete das Startdrittel mit 3:1 aus Sicht der Montfortstädter.

Im Mittelabschnitt legten Ergebnismäßig wieder die Mannen von Coach Milos Holan nach und wieder war man in Überzahl erfolgreich. Mit seinem zweiten Treffer stellte Martin Tomasek auf 4:1 und wie schon im zweiten Abschnitt erzielten die Feldkircher auch in der Schlussminute des zweiten Drittels noch ein Tor. Dass besorgte Diethard Winzig ebenfalls im Powerplay. Spielstand nach 40 Minuten somit 5:1.

Auch im Schlussabschnitt fiel der erste Treffer bei nummerischer Überlegenheit. Martin Grabher – Meyer scorte auf Zuspiel von Michael Novak und Josi Riener. Damit war der Sieg so gut wie gesichert. Mit zwei weiteren Toren krönte sich Martin Tomasek mit 5 Punkten (4 Tore und 1 Assist) endgültig zu Spieler des Abends. Das 2:8 durch Felderer war dann nur noch kosmetischer Natur.

Gerade nach der 6:3 Niederlage von Meister Bregenzerwald war man vorgewarnt, umso erfreulicher dass dann solch eine überzeugende Vorstellung abgerufen werden konnte.

ASV Kaltern Hechte – FBI VEU Feldkirch  2:8
Kaltern, Raiffeisenarena, Sonntag 29.09.2013
Torfolge: 1:0 Meneghini (3), 1:1 Tomasek (4), 1:2 Scheiber (6 PP1), 1:3 Wiedmaier (20 PP2), 1:4 Tomasek (32 PP1), 1:5 Winzig (40 PP1), 1:6 Grabher – Meyer (43 PP1), 1:7 Tomasek (52), 1:8 Tomasek (57), 2:8 Felderer (58)

Kommentar verfassen