Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

INL

INL: Lustenau auswärts erfolgreich

Der EHC Palaoro Lustenau kehrt in der Inter-National-League mit dem Punktemaximum aus Slowenien zurück! Trotz Rückständen in beiden Partien gewinnen die Löwen mit 7:5 in Maribor und 5:2 in Celje und bleiben an der Tabellenspitze dran.

Am Ende waren die sechs Punkte härter erkämpft als am Anfang angenommen. Bereits im ersten Spiel lagen die Keppo Schützlinge gegen den HDK Maribor mit 3:0 und 4:2 zurück, ehe die Lustenauer Aufholjagd den Erfolg brachte.Die erste Sturmlinie trug sich dabei mit dem dreifachen Torschützen Olli Julkunen und zwei Mal Emil Lahti gar fünf Mal in die Scorerliste ein. Marco Zorec und Maximilian Wilfan leiteten die Aufholjagd mit ihren Treffern ein.

Im zweiten Spiel, am Sonntag, gegen den HK Celje erwischte der EHC wieder den schlechteren Start und befand sich zwei Mal im Rückstand. Dominic Haberl (17.) und Toni Saarinen (24.) konnten jedoch beide Male ausgleichen. Olli Julkunen brachte die Gäste dann im Powerplay erstmals in Front. Mit einem Doppelschlag innert 39 Sekunden stellten Tobias Schwendiger (46.) und abermals Toni Saarinen (46.) die Weichen endgültig auf Sieg.

 

INL 2013/14 – Runde 11

HDK Maribor – EHC Palaoro Lustenau 5:7 (2:0 / 2:2 / 1:5)

SA, 02.11.2013, 19:00 Uhr, Dvorana Tabor

Tore: 1:0 Govejsek (5.), 2:0 Drozg (6.), 3:0 Ogrizek (22.), 3:1 Julkunen (23.), 3:2 Zorec (31.), 4:2 Kovacic (40.), 4:3 Wilfan (47.), 4:4 Lahti (53./PP1), 4:5 Julkunen (55.), 4:6 Julkunen (59./EN), 4:7 Lahti (60.), 5:7 Ogrizek (60.)

 

INL 2013/14 – Runde 12

HK Celje – EHC Palaoro Lustenau2:5 (1:1 / 1:2 / 0:2)

SO, 03.11.2013, 18:00 Uhr,Drsalisce v mestnemparkuCelje

Tore: 1:0 Uduc (15.), 1:1 Haberl (17.), 2:1 Rojc (23.), 2:2 Saarinen (24.), 2:3 Julkunen (26./PP1), 2:4 Schwendinger (46.), 2:5 Saarinen (46.)

Kommentar verfassen