Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

INL

INL: Vorarlberg-Derby geht an Lustenau

Im ersten Spielabschnitt ließen die Hausherren den Gästen zu viel Platz und überließen den Wäldern auch größtenteils die Mittelzone. Dies rächte sich schnell und die Gäste konnten durch den Austro-Kanadier Peter Lenes (7.) und den Schweden Linus Lundström (17.) auf 0:2 stellen.

Im Mittelabschnitt erhöhte zuerst Christian Ban mit seinem Treffer in der 25. Minute auf 0:3, doch dann kam endlich der EHC. Innerhalb von fünf Minuten glichen die beherzt kämpfenden Löwen aus. Olli Julkunen (31.), Julian Grafschafter (34.) und Kapitän Toni Saarinen (36.) waren für die Lustenauer erfolgreich. Nach einer äußerst fragwürdigen Regelauslegung musste der EHC am Ende des Mittelabschnitts nochmal in Unterzahl ran, zudem wurden Thomas Auer und Michael Kutzer mit einer 10-minütigen Disziplinarstrafe wegen Kritik am Entscheid belegt. Doch statt sich davon aus dem Konzept bringen zu lassen schnappte sich Olli Julkunen in Unterzahl die Scheibe, legte sie vor dem Wälder Gehäuse quer und Toni Saarinen traf zum 4:3 Führungstreffer!

Im letzten Drittel konnten die Wälder durch die Dornbirner Leihgabe Fabian Glanznig (49.) wieder ausgleichen und die Partie musste in die Verlängerung. Einen Aufreger gab es dann noch kurz vor Ende der Verlängerung. Die Wälder glaubten das vermeintliche Siegestor geschossen zu haben, dies wurde aber völlig zu Recht wegen einem Handpass aberkannt. Im Penaltyschießen scheiterten zahlreiche Schützen an den hervorragenden Torhütern auf beiden Seiten, ehe der junge Lustenauer Kevin Schraven als einziger des Abends seinen Penalty im Gehäuse der Wälder versenkte!

 

INL 2013/14 – Runde 6

EHC Palaoro Lustenau – EHC Bregenzerwald 5:4 n.P. (0:2 / 4:1 / 0:1 / 0:0 / 1:0)

SA, 12.10.2013, 19:30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Tore: 0:1 Lenes (7./PP1), 0:2 Lundström (17.), 0:3 Ban (25.), 1:3 Julkunen (31.), 2:3 Grafschafter (34.), 3:3 Saarinen (34./PP1), 4:3 Saarinen (39./SH1), 4:4 Glanznig (49.), 5:4 Schraven (65./PS)

 

Kommentar verfassen