Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

INL

Knappe Niederlage Lustenaus in Eppan

Die Lustenauer Löwen mussten sich den Piraten aus Eppan denkbar knapp mit 2 : 1 geschlagen geben. In einem schnell und rassig geführten Spiel konnten sich die Südtiroler durchsetzen. Die Lustenauer, die neben den Langzeitverletzten Julian Grafschafter und Marco Zorec auch auf ihren Kapitän Toni Saarinen verzichten mussten, konnten das Spiel sehr lange offen halten. Trotz einer sehr ansprechenden Leistung musste das Team sowie die rund 15 Mitgereisten Fans die Heimreise ohne Punkte antreten.

Die Südtiroler, die in stärkster Besetzung antraten, erwischten den besseren Start. Nach einigen Chancen, die allesamt von dem wiederum sehr gut disponierten Lustenauer Torhüter Heiki Tuomisto entschärft werden konnten, war es dann Mitte des ersten Drittels soweit. In einer Powerplay-Situation konnte Eppan den Führungstreffer erzielen und ging nicht unverdient mit einer 1 : 0 Führung in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt übernahmen die Lustenauer mehr und mehr das Kommando auf dem Eis, ohne jedoch zum erwünschten Torerfolg zu gelangen. Eppan war weiterhin in Kontern gefährlich, konnten jedoch keinen weiteren Treffer erzielen. Somit ging es  mit 0:1 auch in die zweite Drittelpause.

Im letzten Drittel versuchten die Lustenauer die Südtiroler weiterhin unter Druck zu setzen, doch der italienische Nationaltorhüter Tragust vereitelte sämtliche Chanchen des EHC. In der 55. Minute erzielte Eppan dann aus einem Konter das 2 : 0. Lustenaus Trainer Timo Keppo reagierte dann und beorderte Chris Harand in den Sturm der ersten Linie. Drei Minuten vor dem Ende war es dann soweit. Chris Harand konnte den schon längst verdienten Anschlusstreffer erzielen. Leider ein wenig zu spät, denn am Ergebnis änderte sich nichts mehr. Das ambitionierte Spiel des EHC Palaoro Lustenau wurde leider nicht mit Punkten belohnt.

INL 2013/14 – Master-Round 6

HC Eppan Pirates : EHC Palaoro Lustenau

(1:0 / 0:0 / 1:1)

Kommentar verfassen