Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

Nationalteam Herren

Lehrspiel für Österreich gegen Kanada

Michael Grabner © Rudolf Beranek Michael Grabner schoss Österreich zum Sieg © Rudolf Beranek

Österreich gewann wieder das Eröffnungsbully, doch Kanada machte sofort mächtigen Druck und kam bereits nach einer Minute zu einer großen Chance. Doch unser Team konnte das Spiel offen halten und Michael Grabner hatte die Chance für den Führungstreffer. Danach gaben die Kanadier mächtig Gas und nach sechs Minuten drückte Drew Doughty von der blauen Linie ab und es stand 1:0 für die Ahornblätter, unterstützt von Goalie Bernhard Starkbaum der bei diesem Treffer nicht sehr glücklich aussah. In Folge kamen die Kanadier immer mehr in das Spiel und unser Team nur zu einzelnen Konterchancen. In der 11. Minute ein Hammer von Shea Weber den Starkbaum nicht einmal sah und auch die Schiedsrichter waren sich nicht sicher ob die Scheibe im Tor war. Nach Videobeweis hieß es 2:0 für Kanada. Pech in den letzten Minuten des ersten Drittels für unsere Cracks, ein Lattenschuss verhinderte den Anschlusstreffe. Mit viel Kampf und Krampf rettete man den zwei Tore Rückstand in die Drittelpause.

Österreich kommt relativ gut in das zweite Drittel, hatte eine Powerplay Situation jedoch ohne Chance. Danach kam der große Auftritt des Jeff Carter. In der 23. Minute waren Andre Lakos und Matthias Trattnig komplett überfordert und der Kanadier stellte auf 3:0. Danach ein unüberlegter Ausflug von Bernhard Starkbaum hinter das Tor mit einer peinlichen Rettungsparade, Carter schob die Scheibe kompromisslos zwischen den Beinen zum 4:0 in das Tor. Danach kamen die österreichischen Cracks zu einigen Chancen, jedoch ohne Erfolg. In der 35. Minute war es wieder Carter der die Kanadier zum 5:0 schoss. In Folge gab es ein Foul von Iberer an Corey Perry, welches zu einem Penalty führte. Perry der zu diesem antrat scheiterte jedoch an Starkbaum. Danach erneut eine Powerplay-Situation für Österreich, anstatt den Führungstreffer zu erzielen bekam man einen weiteren Treffer durch Ryan Getzlaf.

Im Schlussdrittel kam Mathias Lange für Bernhard Starkbaum zwischen den Pfosten. Zu Beginn fand Oliver Setzinger eine gute Chance vor, scheiterte jedoch am kanadischen Goalie, Roberto Luongo.
Danach schalteten die Kanadier einige Gänge zurück und das österreichische Team führte Schadensbegrenzung durch. Dadurch hatte das letzte Drittel eher einen Trainingspielcharakter und die Hoffnung der Heimischen liegen beim Spiel am Sonntag gegen Norwegen.

Österreich – Kanada 0:6 (0:2 0:4 0:0)
Tore: Doughty (6.), Weber (11.), Carter (23., 25., 35.), Getzlaf (37.)

Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen