Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

Nationalteam Herren

Nationalteam verliert erstes Vorbereitungsspiel gegen Ungarn

Raphael Herburger © Rudolf Beranek Raphael Herburger © Rudolf Beranek

Im ersten von fünf Vorbereitungsspielen auf die IIHF Weltmeisterschaft verlor die
österreichische Nationalmannschaft am Mittwoch in Wien gegen Ungarn mit 2:4.
Sieben Spieler standen dabei zum ersten Mal für Österreich auf dem Eis.

Vor 2.750 Zuschauern im Wiener Eissportzentrum Kagran musste sich die österreichische
Nationalmannschaft am Mittwoch im ersten von fünf Vorbereitungsspielen auf die IIHF
Weltmeisterschaft Ungarn mit 2:4 (2:0,0:1,0:3) geschlagen geben.

Österreich startete gegen den östlichen Nachbarn, der mit den frisch eingebürgerten Spielern
Frank Banham, Andrew Sarauer und Tyler Metcalfe auflief und in der nächsten Woche die
Weltmeisterschaft Division IA in Angriff nimmt, wie aus der Pistole geschossen und überrannte
förmlich die Ungarn. Bis zum Führungstreffer dauerte es 13 Minuten, als Manuel Ganahl für die
Hausherren zum 1:0 einschoss. Die Dominanz im ersten Abschnitt wurden durch das 2:0 von
Raphael Herburger untermauert (19.).

„Wir haben einen sehr guten Start hingelegt, aber im weiteren Verlauf verabsäumt, noch einige
Tore zu erzielen“, meinte Trainer Dieter Kalt, der zur Halbzeit den ungarischen Anschlusstreffer
zur Kenntnis nehmen musste. Die Gäste wurden zusehends ebenbürtiger und stellten in den
letzten 20 Minuten durch einen Doppelschlag innerhalb von 19 Sekunden die Weichen auf Sieg.
Sieben Sekunden vor dem Ende gab es auch noch einen Empty-Net-Treffer zum 2:4-Endstand
aus österreichischer Sicht.

„Unsere jungen Spieler hatten einen guten Auftritt und sie haben auch mit Selbstvertrauen
gespielt“, meinte Torschütze Herburger. Insgesamt liefen sieben Spieler (Bernhard Fechtig, Erik
Kirchschläger, Philipp Lindner, Philipp Cirtek, Marco Richter, Patrick Spannring und Ali Wukovits)
zum ersten Mal für das A-Nationalteam auf.

„Am Anfang war ich schon etwas nervös, vor allem vor meinem Heimpublikum. Aber nach dem
ersten Wechsel habe ich mich bereits daran gewöhnt, im Nationalteam zu spielen“, erklärte
Richter stellvertretend für die Debütanten. Am Freitag bietet sich den Österreichern die Chance
zur Revanche, wenn um 19 Uhr das Rückspiel in Budapest stattfindet (live und exklusiv bei
LAOLA1.tv).

08.04.2015, 18:00 Uhr, Wien: Österreich – Ungarn 2:4 (2:0,0:1,0:3)
Tore: Ganahl (14.), Herburger (19.) bzw. Koger (32.), Metcalfe (52.), Hari (52.), Benk (60./EN)

April 2015: Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft

10.04.2015, 19:00 Uhr, Budapest: Ungarn – Österreich (live und exklusiv bei LAOLA1.tv)
19.04.2015, 18:00 Uhr, Ljubljana: Slowenien – Österreich (live ORF Sport+ und LAOLA1.tv)
28.04.2015, 20:30 Uhr, Wien: Österreich – USA
29.04.2015, 19:00 Uhr, Wien: Österreich – Kanada

Quelle: ÖEHV

Kommentar verfassen